Eisenberger & Herzog mit drei neuen AnwältInnen

598
Wolfgang Kriegerl, Philipp Schrader und Karolin Andreewitch

Eisenberger & Herzog (E&H) wächst weiter – mit der Aufnahme von Frau Dr. Karolin Andréewitch, Herrn Dr. Wolfgang Kiegerl, LL.M. und Herrn Mag. Philipp Schrader, die alle bereits als RechtsanwaltsanwärterInnen in der Kanzlei tätig waren, setzt die international tätige Wirtschaftsrechtskanzlei E&H ihren Expansionskurs fort.

Dr. Karolin Andréewitch (30) wird mit 13. November 2018 selbstständige Rechtsanwältin und Substitutin im Wiener Büro von Eisenberger & Herzog. Nach ihrer Tätigkeit in einer führenden, auf Wirtschaftsrecht spezialisierten Kanzlei trat sie im Jahr 2017 als Rechtsanwaltsanwärterin bei E&H ein und verstärkt seitdem die Praxisgruppen Arbeitsrecht und Prozessführung. Davor war Karolin Andréewitch unter anderem als Universitätsassistentin am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) beschäftigt, an dem sie nach wie vor einen Lehrauftrag inne hat.

Dr. Wolfgang Kiegerl, LL.M. (LSE) (32) war seit 2014 als Rechtsanwaltsanwärter im Wiener Büro von E&H tätig. Seit 16. Oktober 2018 ist er als selbstständiger Rechtsanwalt eingetragen und Substitut bei Eisenberger & Herzog. Wolfgang Kiegerl ist Mitglied in den Praxisgruppen Unternehmensrecht und M&A sowie Immobilienwirtschaftsrecht. Vor seinem Eintritt bei E&H war er als Universitätsassistent am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht an der Karl-Franzens-Universität Graz tätig, wo er auch das Diplomstudium der Rechtswissenschaften absolvierte. Wolfgang Kiegerl studierte zudem an der London School of Economics and Political Science (LSE) und promovierte an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) zum Doktor der Rechtswissenschaften.

Mag. Philipp Schrader (31) ist seit 18. September 2018 selbstständiger Rechtsanwalt & Substitut bei E&H und ist Mitglied der Praxisgruppen Bank- und Finanzrecht sowie Unternehmensrecht und M&A am Wiener Standort. Der Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit liegt im Bank- und Kapitalmarktrecht, einschließlich Aufsichtsrecht, sowie Corporate Finance. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und verbrachte im Rahmen dessen ein Semester an der Universität Stockholm. Vor seiner Tätigkeit bei Eisenberger & Herzog war Philipp Schrader in renommierten Rechtsanwaltskanzleien sowie zwei Kreditinstituten in Wien tätig.

E&H wächst seit Jahren. Besonders stolz sind wir darauf, dass der Großteil unserer AnwältInnen und PartnerInnen aus den eigenen Reihen kommt. Bei uns haben junge Talente alle Aufstiegschancen, bis hin zur Equity-Partnerschaft.“ so Dr. Dieter Thalhammer, Partner bei Eisenberger & Herzog.

www.ehlaw.at

Foto: beigestellt, Montage