Eisenberger & Herzog setzt weiter auf Wachstum

723
Philipp Zumbo und Kathrin Bayer

Die international tätige Wirtschaftsrechtskanzlei Eisenberger & Herzog (E&H) wächst im zweiten Quartal 2017 weiter und gehört mit nunmehr 70 Juristinnen und Juristen zu den größten Sozietäten Österreichs.

Mit der Aufnahme von zwei Anwältinnen, Dr. Petra Meissner und Mag. Kathrin Bayer, und einem Anwalt, Dr. Philipp Zumbo, werden die Praxisgruppen Litigation und Öffentliches Recht weiter verstärkt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Wachstum aus den eigenen Reihen – sowohl Kathrin Bayer als auch Philipp Zumbo wurden bei E&H als Rechtsanwaltsanwärter ausgebildet.

Petra Meissner

Dr. Petra Meissner (42) ist seit mehreren Jahren selbstständige Anwältin und seit 2. Mai 2017 Substitutin bei E&H. Sie wird die Praxisgruppe Prozessführung rund um Dr. Jana Eichmeyer verstärken. Petra Meissner gilt als ausgewiesene Expertin im Bereich Litigation. Sie hat umfassende Erfahrung in der Führung von Prozessen, sowohl als Anwältin als auch als Staatsanwältin und Richterin. Vorherige berufliche Stationen waren internationale Wirtschaftskanzleien, das Bezirksgericht für Handelssachen in Wien, die Staatsanwaltschaft Wien und das Bundesministerium für Justiz. Das Studium der Rechtswissenschaften schloss sie an der Universität Wien ab, danach begann sie ihre Karriere als Assistentin am Institut für Zivilverfahrensrecht der Universität Wien. Sie ist auf Zivilverfahren und Schiedsverfahren in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts spezialisiert.

Dr. Philipp Zumbo (29) ist seit 25. April 2017 selbstständiger Rechtsanwalt und Substitut bei E&H ebenfalls in der Praxisgruppe Prozessführung am Wiener Standort. Bei E&H trat er als Rechtsanwaltsanwärter im Jahr 2014 ein. Dr. Philipp Zumbo war vor seiner anwaltlichen Tätigkeit mehrere Jahre Universitätsassistent am Institut für Zivil- und Unternehmensrecht der Wirtschaftsuniversität Wien, wo er vorwiegend im Bereich des Unternehmensrechts lehrte. Auch war er vor seinem Eintritt bei E&H bei mehreren Wirtschaftskanzleien tätig. Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er an der Universität Wien. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen unter anderem im Bereich der Corporate Litigation sowie im Recht des Vorstands und Aufsichtsrats.

Mag. Kathrin Bayer (28) war seit April 2012 als Rechtsanwaltsanwärterin bei E&H im Grazer Büro tätig. Seit 1. Juni 2017 ist sie als selbstständige Anwältin eingetragen und Substitutin bei E&H. Sie ist Mitglied der Praxisgruppe Öffentliches Recht und hier vorwiegend im Verfassungs- & Verwaltungsrecht tätig. Ihre Schwerpunkte liegen dabei im Jagd- und Forstrecht sowie Agrarrecht. Ihr Studium absolvierte sie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Sie war Projektmitarbeiterin am Institut für Rechtswissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien.

„Bei uns haben LeistungsträgerInnen konkrete Aufstiegschancen, bis hin zur Equity-Partnerschaft. E&H wächst seit Jahren, dabei kommt ein Großteil der AnwältInnen und PartnerInnen aus den eigenen Reihen. “ so Dr. Dieter Thalhammer, Partner bei Eisenberger & Herzog. „Bei all unseren Personalüberlegungen spielt die Förderung der weiblichen Nachwuchskräfte eine besondere Rolle. Mittlerweile sind bereits 25% unserer Partnerriege und über ein Drittel unserer Konzipienten sowie der mit uns zusammenarbeitenden Substituten weiblich – damit sind wir anderen Wirtschaftsrechtskanzleien weit voraus.“ ergänzt Dr. Thalhammer.

 www.ehlaw.at
Fotos: beigestellt

Flower