Neue Energie- und Infrastrukturexperten bei Wolf Theiss in Prag

256

WOLF THEISS freut sich, die Verstärkung seines Prager Büros durch zwei hochqualifizierte Rechtsanwälte bekanntzugeben: Tomáš Rychlý tritt als neuer Partner und Jan Kotous als Senior Associate in die Sozietät ein. Beide Rechtsanwälte sind auf die Bereiche Energie- und Infrastrukturentwicklung spezialisiert und werden Mitglieder in der Wolf Theiss Praxisgruppe Projects.

Wolf Theiss verfügt in dieser Region über eine herausragende Praxisgruppe für die Bereiche Energie, Infrastruktur und Versorgungseinrichtungen unter der Leitung der Partner Andreas Schmid und Zoltán Faludi. Das multidisziplinäre Team besteht aus hochspezialisierten Anwälten aus den zwölf Wolf Theiss Büros in der CEE/SEE-Region. Mitglieder der Wolf Theiss Projects Praxisgruppe betreuen Klienten bei zahlreichen großen und innovativen Projekten in der Region, die vom Transportsektor über soziale Infrastruktur bis hin zu erneuerbaren Energien und öffentliche Versorgungseinrichtungen reichen.

„Mit Tomáš Rychlý und Jan Kotous können wir unser Team in der Tschechischen Republik weiter ausbauen und von ihrem Know-how wird auch die Praxisgruppe Projects profitieren. Die beiden passen daher perfekt in unsere langfristige regionale Strategie”, so Paul Sestak, Managing Partner des Wolf Theiss Büros in Prag.

Tomáš Rychlý (41) ist spezialisiert auf Energie- und Energieregulierungsrecht, Prozessführung und Schiedsverfahren, sowie Gesellschafts- und Handelsrecht. Vor seinem Wechsel zu Wolf Theiss arbeitete Rychlý bei den Anwaltskanzleien Allen & Overy, Lovells und Clifford Chance. Seit 2003 lehrte Rychlý an der Juristischen Fakultät der Karls-Universität in Prag.

Jan Kotous (33) ist spezialisiert auf regionales und grenzüberschreitendes Finanz- und Kapitalmarktrecht sowie finanzregulatorische Angelegenheiten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im kommerziell-regulatorischen Bereich im Hinblick auf den Energie- und Infrastruktursektor. Jan Kotous verfügt zudem über spezielles Fachwissen bei kommerziellen Outsourcing-Verträgen im Infrastruktur- und Energiebereich. Vor seinem Wechsel zu Wolf Theiss arbeitete Kotous bei den Anwaltskanzleien Squire, Sanders & Dempsey und Clifford Chance, sowie als Unternehmensjurist für eine große tschechische Bank.

Jan und ich freuen uns darauf, Teil einer ständig wachsenden regionalen Wirtschaftsanwaltssozietät wie Wolf Theiss zu sein, welche für ihre hohen Ansprüche bei der Betreuung von Mandanten aus dem Energie- und Infrastrukturbereich bestens bekannt ist. Wir sind stolz darauf, unsere juristische Expertise und Erfahrung in der Tschechischen Republik mit einem so hervorragenden Expertenteam zu teilen“, erklärt Tomáš Rychlý, Partner des Wolf Theiss Büros in Prag.

www.wolftheiss.com

Fotos: beigestellt

Flower