PHHV und WMWP haben Zielpunktchef Jan Satek beim Verkauf seiner Anteile an strategischen Investor beraten

313

PHHV Prochaska Heine Havranek Vavrovsky, eine der führenden Wirtschaftskanzleien Österreichs, hat gemeinsam mit WMWP Rechtsanwälte DDI Jan Satek beim Verkauf seiner Anteile an der ZIP Warenhandel AG (Zielpunkt) im Ausmaß von 75,1 % an einen strategischen Investor beraten. Satek zieht sich gleichzeitig aus den operativen Tätigkeiten zurück, steht Zielpunkt aber weiter in beratender Funktion zur Verfügung. Für Zielpunkt folgt eine enge operative Anbindung an die oberösterreichische Pfeiffer HandelsgmbH. Deren 100-ige Tochter Unimarkt Handelsgesellschaft übernimmt 18 Zielpunkt-Filialen in OÖ. Die Anteile der Pfeiffer HandelsgmbH über 24,9 % bleiben unverändert.

PHHV-Team unter der Leitung von Nikolaus Vavrovsky

Das PHHV-Beratungsteam stand unter der Leitung von Nikolaus Vavrovsky, der die ZIP Warenhandel AG (Zielpunkt) bereits seit mehr als zwei Jahren berät. Er ist unter anderem Experte für Gesellschaftsrecht sowie im Transaktionsbereich. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen auf Unternehmenssanierungen, Unternehmensnachfolge, Immobilienrecht und Projektentwicklung. Das Team von WMWP Rechtsanwälte, eine auf Wirtschaftsrecht spezialisierte Anwaltskanzlei mit Standorten in Wien und Klagenfurt, wurde von WMWP-Partner Robert Winkler geführt.

www.phhv.at

Foto: beigestellt

 

Flower