Philip Aumüllner wird Anwalt bei Binder Grösswang

631

Dr. Philip Aumüllner, LL.M. (Michigan) (30) verstärkt seit kurzem als Rechtsanwalt das Team von Binder Grösswang. Er ist auf Gesellschaftsrecht und nationale sowie grenzüberschreitende Unternehmenstransaktionen spezialisiert und kann auf eine hochgradig internationale Ausbildung verweisen.

Aumüllner studierte an der Universität Wien sowie an der Università di Bologna und promovierte im Jahr 2009 zum Dr.iur. Für seine Dissertation wurde er mehrfach, u.a. mit dem Walther Kastner Preis ausgezeichnet, der bedeutendsten Auszeichnung im Bereich des Bank- und Gesellschaftsrechts in Österreich. Ferner absolvierte Aumüllner an der University of Michigan Law School in den USA ein Master-Studium, in dessen Rahmen er mit dem Hugo Grotius Fellowship for Superior Academic and Professional Achievement prämiert wurde und das er im Jahr 2010 mit einem LL.M. abschloss.

Vor seinem Eintritt bei Binder Grösswang im Jahr 2010 war Aumüllner u.a. in den italienischen Kanzleien Scotti–De Angelis in Parma, Fin-Pro in Triest, bei der Außenhandelsstelle der WKO in Padua sowie in mehreren renommierten Wirtschaftsrechtssozietäten in Wien tätig. Ferner war er Mitarbeiter an der Forschungsstelle für Europäische Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform bei em.Univ.-Prof. Dr. Rudolf Welser an der Universität Wien, wo er mehrfach zum europäischen Privatrecht publizierte.

Aumüllner ist u.a. Mitglied des Lawyers Club der University of Michigan Law School und der ALMA – Italian LL.M. Association sowie offizieller Alumni-Repräsentant der University of Michigan in Österreich. Aumüllner publiziert regelmäßig zu gesellschaftsrechtlichen Themen und spricht Deutsch, Englisch und Italienisch.

www.bindergroesswang.at

Foto: beigestellt

Flower