PwC Legal begleitet Catella beim Erwerb von rund 250 Wohnungen auf Hrachowina-Gründen von Haring Group

262
Karl Koller

Mit dem Erwerb von rund 250 Wohnungen auf dem ehemaligen Betriebsareal der Hrachowina-Gründe in 1220 Wien erweitert Catella ihr Portfolio um eine zusätzliche Immobilie in Österreich.

Bis Ende 2022 soll der Neubau mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 13.100 m² fertig gestellt werden.

Das aus drei Baukörpern bestehende Projekt wurde von der Haring Group Bauträger GmbH für den Catella-Immobilienfonds „Catella European Residential erworben.

PwC Legal begleitete Catella Residential Investment Management beim Ankauf für den Fonds und beriet diese in Zusammenarbeit mit PwC Österreich während des gesamten Transaktionsprozesses. Dies umfasste sowohl die steuerliche und rechtliche Strukturierung und Due Diligence Prüfung, Herstellung der Ankaufsstruktur sowie die Erstellung und Verhandlung der Vertragsdokumentation als auch die Beratung hinsichtlich aller rechtlichen Themen des Gesellschafts-, Liegenschafts- und Steuerrechts.

Die Transaktion ist als Forward Funding Deal ausgestaltet, d.h. der Erwerb der Immobilie fand bereits vor Fertigstellung des Projekts statt, wobei das Bauvorhaben nach Fertigstellung übergeben wird. In Zeiten knapper Verfügbarkeit von attraktiven Immobilienprojekten kann auf diese Weise die vorausschauende Investitionstätigkeit von institutionellen Käufern sichergestellt werden.

„Wir haben mittlerweile eine Reihe von Projekten mit der Catella Residential Investment Management GmbH erfolgreich umgesetzt und wissen das entgegengebrachte Vertrauen unseres langjährigen Mandanten sehr zu schätzen. Besonders freut uns, dass auch in dieser Transaktion die Vorteile unseres integrierten Beratungsansatzes von Recht und Steuern voll zur Geltung kamen.“ so Partner Karl Koller.

“Forward Deals sind in den letzten Jahren durchaus üblich und stehen im Fokus unserer Praxisgruppe. Eine Herausforderung liegt darin, dass jedes Projekt Besonderheiten aufweist und individuell strukturiert wird. Insbesondere sind auf die Gestaltung der bauvertraglichen Regelungen und die Absicherung des Käufers zu achten”, führt Elias Pressler aus.

Neben Karl Koller (Partner, Head of Real Estate & Construction) und Elias Pressler (Senior Associate) begleiteten Philipp Grohmann (Senior Associate) sowie Verena Heffermann (Senior Manager) und Isabella Lechner (Manager) die Transaktion.

In steuerrechtlichen Belangen beriet PwC Österreich unter dem Lead von Franz Rittsteuer (Senior Manager).

www.pwc.com

Foto: beigestellt

Flower