Raiffeisen-Holding verkauft den Joghurthersteller NOM Dairy mit Unterstützung von bpv Hügel

230
Prof. Hanns Hügel
Prof. Hanns F. Hügel

Die Rechtsanwaltskanzlei bpv Hügel betreut federführend den Verkauf des Molkereiunternehmens NOM Dairy im britischen Telford durch die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien. Neue Eigentümerin ist Müller Dairy, die Teil der deutschen Unternehmensgruppe Theo Müller ist.

Bisher hatte die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien 85 Prozent der Anteile an der NOM Dairy gehalten, in den Händen der NÖM AG lagen 15 Prozent. Die britische Produktionsstätte ist auf die Herstellung von Joghurt spezialisiert und wurde 2009 eröffnet. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte das Unternehmen mit circa 150 Mitarbeitern rund 50 Millionen Euro um.

Die bayrische Theo Müller-Gruppe verfügt über Standorte in ganz Europa und den USA, seit 1992 ist sie stark am britischen Markt vertreten. Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien hält 720 Beteiligungen in sechs Geschäftsfeldern. Sie ist an der NÖM AG beteiligt, die ebenfalls Anteile der NOM Dairy an Müller Dairy verkauft hat.

Das Beraterteam für die Raiffeisen Holding NÖ-Wien setzt sich aus den bpv Hügel-Partnern Prof. Dr. Hanns F. Hügel, Thomas Lettau (beide Gesellschaftsrecht/M&A), den Associates Gerald Schachner, Dr. Kornelia Wittmann (beide Steuerrecht), Dominik Geyer (Gesellschaftsrecht/M&A) sowie der Rechtsanwaltsanwärterin Dr. Verena Hügel (Gesellschaftsrecht/M&A) zusammen. Die Betreuung erfolgt in Zusammenarbeit mit Linklaters.

Müller Dairy wurde von Addleshaw Goddard (federführend) und CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati (Wien) beraten.

www.bpv-huegel.com

Flower