Rechtsanwaltskanzlei bpv Hügel begleitet Intercell AG bei der Cross-Border Verschmelzung mit Vivalis SA

287
Elke Napokoj, Partnerin bei bpv Hügel
Elke Napokoj, Partnerin bei bpv Hügel

• Verschmelzung von Vivalis SA (Frankreich) und Intercell AG (Österreich) mit Bil-dung von Valneva SE mit Sitz in Lyon (Frankreich)
• Rechtsberatung über die gesamte Transaktion mit Spezialisierung auf Kapitalmarkt- & Gesellschaftsrecht durch ein Expertenteam von bpv Hügel unter der Leitung von Elke Napokoj
• Intercell AG auch weiterhin von bpv Hügel im Zusammenhang mit der Transaktion betreut

Mitte Dezember 2012 gaben die Vorstände von Vivalis SA (Sitz in Frankreich) und Intercell AG (Sitz in Österreich) bekannt, dass sie sich über die Bedingungen eines Mergers geei-nigt haben, um ein europaweit führendes Biotech-Unternehmen mit dem neuen Namen Valneva mit Firmensitz in Lyon (Frankreich) zu bilden. Durch diese Verschmelzung wird ein größeres sowie diversi-fizierteres und integriertes Unternehmen mit gestärkter Finanzposition und sich ergänzenden Möglich-keiten und Kompetenzen geschaffen.

Die gesamte Transaktion wurde auf österreichischer Seite von der Rechtsanwaltskanzlei bpv Hügel unter der Leitung von Elke Napokoj mit einem Team von Spezialisten (Michaela Pelinka, Dominik Lei-ter, Astrid Ablasser-Neuhuber, Gerald Schachner und Mathias Lettner) im Bereich des Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrechtes sowie weiteren Rechtsbereichen juristisch begleitet. Nun konnten die Rechts-experten die Verschmelzung gemeinsam mit dem Management Board der Intercell AG erfolgreich ab-schließen. Die Kanzlei wurde auch mit weiterführenden Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der Transaktion beauftragt.

Elke Napokoj, Partnerin bei bpv Hügel und Kapitalmarktexpertin zu dem gelungen Geschäftsabschluss: „Wir freuen uns, dass wir bei dieser Cross-Border Transaktion unsere breite Erfahrung bei grenzüber-schreitenden M&A-Transaktionen unter Beweis stellen konnten. Die Aufgabenstellung erforderte Exper-tise aus mehreren Bereichen, einerseits aus dem Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht, aber auch aus dem Arbeits-, Steuer- und Kartellrecht.

Auf französischer Seite ist Freshfields für Intercell AG tätig. Vivalis wurde in Österreich von Pelzmann Gall Rechtsanwälte sowie auf französischer Seite von Ernst & Young Legal und Hogan Lovells juristisch unterstützt. Die Valneva SE soll zukünftig an den geregelten Märkten der NYSE Euronext in Paris und der Wiener Börse notieren.

www.bpvhuegel.com

Foto: beigestellt

 

 

Flower