Schönherr berät gemeinsam mit Covington & Burling die Underwriter beim US Börsengang von Nabriva

57
Ursula Rath
Ursula Rath

Schönherr hat die Underwriter Leerink Partners LLC, RBC Capital Markets LLC, Needham & Company und Wedbush PacGrow zu Fragen des österreichischen Rechts beim US Börsengang des Wiener Biotech-Unternehmens Nabriva Therapeutics AG und dessen Listing am NASDAQ Global Market beraten.

Die Transaktion wurde am 30. September 2015 abgeschlossen. Die Underwriter haben ihre Mehrzuteilungsoption zur Gänze ausgeübt.

Im Zuge der Transaktion wurden American Depository Shares, die jeweils ein Zehntel der zugrunde liegenden Nabriva-Namensaktien verbriefen, in den USA angeboten und am NASDAQ Global Market gelistet.

Dabei handelt es sich um das erste gesponserte Level III ADR Programm eines österreichischen Emittenten.

Nabriva ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in der Forschung und Entwicklung neuartiger Antibiotika zur Behandlung schwerer Infektionskrankheiten, mit einem besonderen Fokus auf Pleuromutilin-Antibiotika, tätig ist. Das Unternehmen ist ein Spin-Off des Pharmakonzerns Sandoz und genießt die Unterstützung einer Reihe von führenden internationalen Life Sciences-Investoren. Dazu zählen: Vivo Capital, HBM Healthcare Investments, OrbiMed Healthcare Fund Management, Phase4 Partners, Omega Funds, Wellcome Trust, EcoR1 Capital, Novartis Venture Fund und Boxer Capital.

Das Schönherr-Team bestand aus den Partnern Ursula Rath (Capital Markets) und Christian Herbst (Corporate/M&A) sowie Rechtsanwalt Hutan Rahmani (Capital Markets). Eric Blanchard und Brian Rosenzweig, beide Partner im New Yorker Büro von Covington & Burling, waren als internationaler Rechtsberater der Underwriter tätig.

Nabriva wurde von Wilmer Hale als Internationalen Counsel beraten. Die Wiener Niederlassung von Freshfields Bruckhaus Deringer beriet das Biotech-Unternehmen zu Fragen des österreichischen Rechts.

www.schoenherr.eu

Foto: Schönherr

Flower