Schönherr berät ZECH Bau Austria

84
Roman Perner und Michael Marschall
Roman Perner und Michael Marschall

Schönherr hat die ZECH Bau Austria GmbH, ein deutsches inhabergeführtes Bauunternehmen, beim Erwerb des Hochbaugeschäfts der Implenia Baugesellschaft mbH in Österreich im Rahmen eines Asset Deals beraten.

Die Durchführung (Closing) der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörde (BWB). Die ZECH Bau Austria GmbH ist Teil der Zech Group. Mit dem Erwerb des Hochbaugeschäfts von Implenia in Österreich geht die Zech Group einen wichtigen Schritt zum Ausbau ihrer Aktivitäten auf dem österreichischen Markt. Schönherr hat Zech in allen rechtlichen Aspekten der Transaktion beraten, einschließlich Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und Kartellrecht.

Die Zech Group SE ist eine strategische Management-Holding, die drei Geschäftsbereiche unter einem Dach vereint. Ein breites Leistungsspektrum macht das Unternehmen zu einem kompetenten Partner in den Bereichen Bau, Immobilien und Hotel. Die breit aufgestellte und diversifizierte Unternehmensgruppe konzentriert sich auf die Wertschöpfungskette der Immobilie. Mit ihrer mittelständischen Prägung und ihrem unternehmerischen Management ist die Zech Group in der Lage, Chancen zu nutzen und Strukturen den Anforderungen des Marktes anzupassen.

Das Schönherr-Team wurde von Roman Perner (Partner) und Michael Marschall (Rechtsanwalt) geleitet. Weiters gehörten Christoph Haid (Partner), Constantin Benes (Partner), Stefan Kühteubl (Partner), Gabriel Ebner (Associate), Marco Thorbauer (Rechtsanwalt), Irina Hanin (Associate), Teresa Waidmann (Counsel), Karin Pusch (Rechtsanwältin) und Lisa Todeschini (Associate) dem Team an.

www.schoenherr.eu

Foto: beigestellt

Flower