Wolf Theiss berät bei der Begebung von Grünen Hypothekenpfandbriefen der OÖ Landesbank

166
Alex Haas zur Transaktion: "Wir freuen uns sehr, dass wir bei der ersten Subbenchmark Emission von grünen Hypothekenpfandbriefen der HYPO Oberösterreich beraten durften und gratulieren dem HYPO Team zur gelungenen Transaktion."
Alex Haas zur Transaktion: „Wir freuen uns sehr, dass wir bei der ersten Subbenchmark Emission von grünen Hypothekenpfandbriefen der HYPO Oberösterreich beraten durften und gratulieren dem HYPO Team zur gelungenen Transaktion.“

Wolf Theiss berät die Oberösterreichische Landesbank Aktiengesellschaft als Emittentin bei ihrer ersten grünen Subbenchmark Emission von EUR 250.000.000 0,01 % Hypothekenpfandbriefen mit Fälligkeit 2028.

Die Oberösterreichische Landesbank Aktiengesellschaft (die „HYPO Oberösterreich“) hat eine Emission von grünen Hypothekenpfandbriefen im Gesamtnennbetrag von EUR 250 Mio erfolgreich abgeschlossen. Die Schuldverschreibungen weisen eine Laufzeit von sieben Jahren auf und wurden bei professionellen Kunden und geeigneten Gegenparteien mit einem Kupon von 0,01 % per annum platziert. Die Stückelung beträgt EUR 100.000 je Schuldverschreibung und die Rendite -0,132 % per annum. Die Schuldverschreibungen notieren im Amtlichen Handel der Wiener Börse. Das Closing erfolgte am 15. September 2021.

Die Emittentin beabsichtigt den Emissionserlös ausschließlich zur Finanzierung bzw. Refinanzierung von Darlehen zu verwenden, die der Finanzierung von Projekten i.Z.m. energieeffizienten Wohngebäuden in Übereinstimmung mit dem Green Finance Framework der HYPO Oberösterreich vom Juni 2021 dienen. Zu den Projekten i.Z.m. energieeffizienten Wohngebäuden gehören zum einen der Neubau von Wohnbauten mit Eigenheimförderung Oberösterreich, geförderter Wohnbau sowie privater Wohnbau und zum anderen die Renovierung in Bezug auf eine umfassende thermische Sanierung von Wohngebäuden in Österreich.

Für die Platzierung der Anleihe waren Erste Group Bank AG, Landesbank Baden-Württemberg, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, und UniCredit als Joint Lead Manager verantwortlich. Das Bankenkonsortium wurde von Christoph Moser und Angelika Fischer (Schönherr Rechtsanwälte GmbH) beraten.

Die HYPO Oberösterreich wurde von Partner Alexander Haas, Senior Associate Nikolaus Dinhof-Renezeder und Associate Sebastian Prakljacic (alle Debt Capital Markets) und in steuerrechtlichen Aspekten von Counsel Eva Stadler (Tax) beraten.

www.wolftheiss.com

Foto: beigestellt, Archiv

Flower