Schönherr berät Dubai Aerospace Enterprise Ltd.

216

Die zentraleuropäische Rechtsanwaltskanzlei Schönherr hat Dubai Aerospace Enterprise Ltd. (DAE) beim Verkauf der Flugwerkzeuge Aviation Software GmbH, einem Anbieter für Flugplanungssoftware, an Sabre Inc. beraten. Diese erfolgreiche Transaktion bestätigt unsere Beobachtung, dass sich der M&A-Markt erholt. Deals wie dieser beleben den Markt und zeigen, dass vor allem die strategische Ausrichtung von Unternehmen ein wesentlicher Dealtreiber sein kann“, kommentiert Florian Kusznier, Junior Partner bei Schönherr, den erfolgreichen Abschluss.

DAE ist ein internationales Luftfahrtunternehmen mit Schwerpunkten in den Bereichen Entwicklung, Produktion und Dienstleistungen. Zum Kerngeschäft zählen insbesondere das Leasing von Flugzeugen, deren Wartung, Reparatur und Überholung sowie das Angebot von IT-Lösungen für die Luftfahrt. Flugwerkzeuge Aviation Software GmbH wurde 1987 gegründet und versorgt Fluglinien weltweit mit Software für eine kostenoptimierte Flugplanung. Ihre Produkte werden von mehr als zwanzig Fluggesellschaften und Partnern der wichtigsten Branchenteilnehmer genützt – darunter beispielsweise Lockheed Martin und Airbus. Sabre ist ein führender Anbieter integrierter Lösungen und Dienstleistungen für Fluggesellschaften und Flughäfen. Ziel der Unternehmensaktivitäten ist es, den Umsatz der Kunden durch Performance-Optimierungen in 14 definierten  Kernbereichen zu erhöhen. Mehr als 300 führende Transportunternehmen und über 100 Flughäfen setzen Sabre Airline Solutions ein, um die Vermarktung ihrer Flugpläne, den Absatz ihrer Produkte und das Service an ihren Kunden zu verbessern sowie ihre Arbeitsprozesse effizienter zu gestalten.

Das Schönherr Team bestand aus Florian Kusznier (Junior Partner) und Anna Platzer (Associate). Wolfgang Schwackhöfer und Christoph Wildmoser von Herbst Vavrovsky Kinsky Rechtsanwälte GmbH vertraten Sabre.

www.schoenherr.at

Foto: beigestellt

Flower