Schönherr gewinnt “Law Firm of the Year: Austria“- Award von The Lawyer

323

Schönherr wurde vom renommierten britischen Magazin The Lawyer als „Law Firm of the Year: Austria“ ausgezeichnet.

Die Verleihung fand am 25. Oktober 2012 im Rahmen der European Awards in Monte Carlo statt. Eine unabhängige Jury bestehend aus 15 In-house Counsels und britischen Managing und Senior Partnern erklärte Schönherr zur besten Kanzlei Österreichs. Schönherr erhielt diese Auszeichnung bereits zum zweiten Mal innerhalb der letzten drei Jahre.

Neben dem gewonnenen Titel als „Best Law Firm of the Year“ in Österreich fand sich Schönherr jeweils auf der Shortlist für die Auszeichnung als führende Kanzlei in Zentraleuropa als auch in der Region Balkan/Osteuropa. Darüber hinaus wurde die Kanzlei mit ihren über 300 in 14 Märkten Zentral- und Osteuropas tätigen Anwälten auf die Shortlist für den Award als „European Law Firm of the Year“ gesetzt.

Exzellenz gewürdigt
Der Award von The Lawyer bedeutet die dritte namhafte Auszeichnung für Schönherr in den letzten beiden Monaten: Die Kanzlei erhielt im September insgesamt fünf „Advocatus“- Awards der Tageszeitung Die Presse und wurde bei den International M&A Awards von M&A Advisor in New York Mitte Oktober mit dem „Financial Services Deal of the Year“ bedacht. „Die Auszeichnung als führende Kanzlei in Österreich durch The Lawyer ist eine große Ehre. Unsere Anwälte arbeiten sehr hart, um die Anforderungen der Klienten in einem herausfordernden Marktumfeld zu erfüllen und sogar zu überbieten. Die Anerkennung durch The Lawyer und die weiteren Preise der jüngsten Vergangenheit würdigen dieses Engagement und unterstreichen die starke Position von Schönherr in Österreich und Zentralund Osteuropa“, so Christoph Lindinger, Managing Partner bei Schönherr.

Herausragender Transaktions-Rekord, starker Mandantenfokus
Sascha Hödl, Schönherr-Partner Corporate/M&A, nahm den Award bei der Gala in Monaco entgegen. Er führte das Schönherr-Team, das die Verkäuferseite beim Verkauf der Volksbank International an die russische Sberbank beriet. Dieser Verkauf stellte den größten Banken-M&A Deal Kontinentaleuropas im Jahr 2011 dar und war eine jener schlagzeilenträchtigen Transaktionen, welche die Jury überzeugten. Mit der Verleihung des Titels an Schönherr würdigte die The Lawyer-Jury auch die Entscheidung, das türkische Büro voll ins Unternehmen zu integrieren, die Fähigkeit, auf geänderte Marktanforderungen durch multidisziplinäre und grenzüberschreitende Practice Teams zu reagieren sowie das Verfolgen des innovativen „Lawyering“-Konzepts, das die nächsten Generationen an Anwälten erreichen und unterstützen soll.

The Lawyer ist eine führende britische Wochenzeitung zu aktuellen weltweiten Entwicklungen über Bereich Wirtschaft und Recht. In Großbritannien gelten die Awards von The Lawyer-Awards seit mehr als einem Jahrzehnt als Benchmarks für Qualität. 2009 präsentierte das Wochenmagazin eine europäische Ausgabe, das die zunehmende Bedeutung von Kanzleien auf dem europäischen Kontinent zeigt. Die UK und die European Awards von The Lawyer sind als die renommierteste Auszeichnung in der Branche weithin anerkannt.

www.schoenherr.eu

Foto: Alexander Popp (Schönherr Partner, Head of Corporate M&A Practice), Alexandra Doytchinova (Schönherr Managing Partner Sofia), Sascha Hödl (Schönherr Partner, Corporate M&A), beigestellt

Flower