SCWP Schindhelm berät die britische Radius-Gruppe beim Kauf der KE KELIT Fernwärme-Firma

373
Christoph Luegmair
Christoph Luegmair

Das SCWP Schindhelm Projektteam betreute die britische Radius-Gruppe, die im Besitz der russischen Polyplastic steht, beim Kauf der Mehrheit (74 Prozent) des Fernwärme-Segments des Linzer Rohrherstellers KE KELIT.

Im Team von SCWP Schindhelm waren Franz Mittendorfer und Christoph Luegmair sowie Simone Högl, Sebastian Hütter und Maria Praher tätig. SCWP Schindhelm hat die Radius- Gruppe beim beabsichtigten Einstieg im Geschäftsbereich Fernwärme bei der Erstellung des Anteilskaufvertrages und der rechtlichen Due Diligence Prüfung beraten.

Franz Mittendorfer
Franz Mittendorfer

SCWP Schindhelm war erstmals für die Radius Gruppe tätig, die innerhalb der russischen Polyplastic Gruppe einen Umsatz von 400 Millionen Euro macht.

„Wir freuen uns über das Vertrauen der Radius-Gruppe, den Einstieg bei dem Linzer Traditionsunternehmen KE KELIT rechtlich begleiten zu dürfen“, so Franz Mittendorfer.

www.scwp.com

Foto: beigestellt

Flower