Sheng-Tien Lee verstärkt Eversheds Sutherland und leitet China Desk

197
Sheng-Tien Lee leitet China Desk
Sheng-Tien Lee leitet China Desk

Mag. Sheng-Tien Lee verstärkt seit Jänner als Rechtsanwältin das Team der internationalen Anwaltsgruppe Eversheds Sutherland und leitet den neuen China Desk in Österreich.

Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich internationales Handels- und Vertriebsrecht sowie Prozessrecht, vor allem in der Beilegung von Handelsstreitigkeiten.

Eversheds Sutherland (International) hat eine formelle Kooperationsvereinbarung mit King & Wood Mallesons (KWM), eine der führenden Anwaltskanzleien in China abgeschlossen. Um diese exklusive Zusammenarbeit zu fördern, wird in Wien ein China Desk aufgebaut. Somit können ab nun asiatische Mandanten von KWM in Europa bzw. Österreich bestmöglich beraten und vertreten werden.

Sheng-Tien Lee, die Mandarin und Deutsch als Muttersprache sowie Englisch spricht, hat langjährige Erfahrung bei der Vertretung von international tätigen Mandanten, insbesondere bei deren Investitionsaktivitäten in der EU. Als Verantwortliche des China Desk ist sie für die rechtliche Beratung von asiatischen bzw. chinesischen Unternehmen bei Direktinvestitionen sowie für die Begleitung von Vertragsverhandlungen zuständig. Ebenso wird sie österreichische Unternehmen, die eine Rechtsvertretung in Asien suchen, begleiten.

Vor ihrer Tätigkeit bei Eversheds Sutherland hat Sheng-Tien Lee in renommierten Wirtschaftskanzleien in Wien und Dubai gearbeitet, wo sie bereits gute Kontakte zu Mandanten in Asien gepflegt hat.

„Mit Mag. Sheng-Tien Lee konnten wir eine bedeutende Verstärkung für unsere Kanzlei gewinnen. Aufgrund ihrer Kenntnisse des asiatischen Marktes wird sie dazu beitragen, unsere Kooperation mit KWM und den Aufbau unseres China Desk zu unterstützen“, so
Dr. Georg Röhsner, Managing Partner von Eversheds Sutherland in Österreich.

Flower