Taylor Wessing ist „European Trademark Firm of the Year”

216
Martin Prohaska-Marchried

Bereits zum 2. Mal hat die internationale Sozietät Taylor Wessing im Rahmen der Vergabe der „Managing IP Global Awards“ die Auszeichnung „Europäische Markenrechtssozietät des Jahres“ erhalten.

Die Preisverleihung, organisiert vom weltweit führenden Fachverlag für IP, „Managing Intellectual Property“, fand am 7. März 2019 im Royal Lancaster Hotel in London statt. An die 400 Branchenführer waren als Gäste geladen.

Neben der Auszeichnung zur Europäischen Markenrechtssozietät des Jahres und zahlreichen Auszeichnungen einzelner Taylor Wessing Offices und Anwälten wurden mit Martin Prohaska-Marchried, Dieter Natlacen (beide Wien) und Karin Pomaiszlová (Prag) auch drei CEE Juristen in diesem Jahr zu sog. „IP Stars“ gewählt.

Martin Prohaska-Marchried, CEE Head of IP bei Taylor Wessing über die Verleihung: „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, die innerhalb der IP-Branche auf der ganzen Welt hohe Anerkennung genießt. Managing IP ist für seine gründlichen und seriösen Markt-Recherchen bekannt, es ist daher eine Ehre, als internationaler Marktführer gesehen zu werden.“

Olaf Gillert, Leiter des internationalen Markenrechtsteams bei Taylor Wessing, fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass wir diese prestigeträchtige Auszeichnung ein weiteres Mal gewonnen haben. Es ist ein toller Erfolg für unser internationales Trademark-Team.“

Die Managing IP Global Awards sind das Ergebnis einer fünf-monatigen, weltweiten Recherche seitens Managing IP. Marktforschung, Klienten-Feedback und ausführliche Interviews werden dazu herangezogen, jene Sozietäten, Personen und Unternehmen zu filtern, die sich im IP-Bereich durch hervorragende Leistungen auszeichnen.

Foto: beigestellt