Weber & Co. berät Wienerberger AG bei der erfolgreichen Emission einer EUR 400 Millionen Unternehmensanleihe

116
Christoph Moser, Partner bei Weber & Co.
Christoph Moser, Partner bei Weber & Co.

Weber & Co. unterstützte Wienerberger AG als Rechtsberaterin bei der Emission einer EUR 400 Millionen Anleihe mit einer Laufzeit von 5 Jahren, die von BNP Paribas, Raiffeisen Bank International AG und UniCredit als Joint Bookrunner erfolgreich platziert wurde.

Die Emission der unter österreichischem Recht begebenen EUR 400,000,000 2,750% Bonds 2020-2025, ISIN AT0000A2GLA0, erfolgte mit Valutatag 4. Juni 2020. Die Anleihe mit einer Stückelung von EUR 100.000 je Schuldverschreibung hat eine Laufzeit von 5 Jahren und einen jährlichen Kupon von 2,750%. Der Emissionserlös aus der Anleihe wird von Wienerberger AG für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden. Das Listing der Anleihe an der Wiener Börse (Amtlicher Handel) erfolgte auf Basis eines von der Finanzmarktaufsichtsbehörde gebilligten Prospekts.

Das Bankensyndikat der Emission bestand aus BNP Paribas, Raiffeisen Bank International AG und UniCredit als Joint Bookrunner. Wolf Theiss Rechtsanwälte beriet die Joint Bookrunners unter der Federführung von Alexander Haas.

Christoph Moser, der die Transaktion federführend auf Seiten von Weber & Co. begleitete, dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir Wienerberger AG bei der erfolgreichen Transaktion in herausfordernden Zeiten beraten durften. Die erfolgreiche Anleiheemission mit einer rund zweieinhalbfachen Überzeichnung zeigt, welches hohe Vertrauen Wienerberger bei Investoren genießt. Wir gratulieren der Emittentin und den Emissionsbanken herzlich.

Transaktionsteam: Christoph Moser (Partner, Federführung), Sebastian Cibulka (Associate), Angelika Fischer (Associate).

www.weber.co.at
Foto: beigestellt

Flower