Wolf Theiss berät Erste Group Bank AG als Emittentin bei ihren Hypothekenpfandbriefemissionen

104
Claus Schneider und Nikolaus Dinhof-Renezeder
Claus Schneider und Nikolaus Dinhof-Renezeder

Wolf Theiss berät die Erste Group Bank AG als Emittentin bei ihren Emissionen von (i) EUR 750.000.000 0,01 % Hypothekenpfandbriefe mit Fälligkeit 2028 und (ii) EUR 750.000.000 0,50 % Hypothekenpfandbriefe mit Fälligkeit 2037.

Die Erste Group Bank AG kehrt erstmals seit Jänner 2020 erfolgreich an den Markt für gedeckte Schuldverschreibungen zurück und schließt die Emissionen von zwei gleich großen Serien von Hypothekenpfandbriefen (Mortgage Pfandbriefe) (zusammen die „Gedeckten Schuldverschreibungen“) im Gesamtnennbetrag von EUR 1,5 Mrd ab. Die Gedeckten Schuldverschreibungen mit einem Kupon von 0,01 % per annum bzw. 0,50% per annum weisen eine Laufzeit von sechseinhalb bzw. fünfzehn Jahren auf und wurden bei professionellen Kunden und geeigneten Gegenparteien platziert. Die Gedeckten Schuldverschreibungen notieren im Amtlichen Handel der Wiener Börse. Das Closing erfolgte am 12. Jänner 2022.

Die Erste Group Bank AG wurde von Partner Claus Schneider, Senior Associate Nikolaus Dinhof-Renezeder und Associate Dominik Thill (alle Debt Capital Markets) und in steuerrechtlichen Aspekten von Counsel Eva Stadler (Tax) beraten.

Foto: beigestellt

Flower