Wolf Theiss berät Uniqa bei der erfolgreichen Platzierung einer EUR 500 Millionen Nachranganleihe (Tier 2)

98
Alexander Haas
Alexander Haas

Die UNIQA Insurance Group AG (UNIQA) hat eine nachrangige Anleihe (Tier 2) im Volumen von EUR 500 Millionen erfolgreich bei institutionellen Investoren in Europa platziert.

Wie schon in der Vergangenheit vertraute UNIQA auf die Expertise des Debt Capital Market Teams von Wolf Theiss.

Die Anleihe ist nach Ablauf von 31 Jahren und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen zur Rückzahlung vorgesehen und kann von UNIQA erstmals nach 11 Jahren und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen ordentlich gekündigt werden. Der Kupon beträgt während der ersten 11 Jahre der Laufzeit 6,00 Prozent pro Jahr, danach folgt eine variable Verzinsung.

Das Angebot der Anleihe war neunfach überzeichnet. Ein Listing der Anleihe im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse ist beabsichtigt. Als Emissionsdatum ist der 27.07.2015 vorgesehen. Der Emissionskurs wurde mit 100 Prozent des Nennbetrags festgelegt. Das Bankenkonsortium bestand aus den Joint Lead Managern BNP PARIBAS, J.P. Morgan Securities plc, Morgan Stanley & Co. International plc und Raiffeisen Bank International AG.

Beraten wurde UNIQA von dem von Partner Claus Schneider geleiteten Debt Capital Market Team von Wolf Theiss unter der Federführung von Counsel Alexander Haas, der von Consultant Christine Siegl und Associate Nikolaus Dinhof unterstützt wurde. „Das aktuell schwierige Marktumfeld stellte eine besondere Herausforderung bei diesem Deal dar. Wir freuen uns umso mehr, dass wir unseren Beitrag zu dieser erfolgreichen Benchmark-Emission der UNIQA leisten durften.“ meint Alexander Haas.

www.wolftheiss.com

Foto: Wolf Theiss

Flower