Home » Anwälte die bewegen » Anwälte die bewegen: Florian Kranebitter

Anwälte die bewegen: Florian Kranebitter

Dr. Florian Kranebitter, LL.M. ist Partner und Experte für Corporate / M&A, Bankrecht & Finanzierung und Kartell- & Wettbewerbsrecht bei Fellner, Wratzfeld und Partner

Dr. Florian Kranebitter, LL.M. ist Partner und Experte für Corporate / M&A, Bankrecht & Finanzierung und Kartell- & Wettbewerbsrecht bei Fellner, Wratzfeld und Partner in Wien.

Er gehört zu der jungen Generation der erfolgreichen Anwälte und von „Anwaltsberuf in die Wiege gelegt“ kann bei Florian Kranebitter wirklich nicht die Rede sein.

„In meiner Familie war ich und bin ich bisher der einzige „Kranebitter“ der Rechtsanwalt wurde. Arzt konnte ich keiner werden, da ich lange Zeit kein Blut sehen konnte“, erläutert Kranebitter und ergänzt schmunzelnd, „Heute bin ich mit der besten HNO-Ärztin verheiratet.“

Das anfängliche Doppelstudium Wirtschaftswissenschaften an der WU und Rechtswissenschaften am Juridicum Wien fiel seinem Engagement bei der Hochschülerschaft „zum Opfer“. Dass es dann nicht eine politische Laufbahn sondern die Anwaltei wurde, sieht er im aktuellen politischen Umfeld als glückliche Fügung.

Besondere Highlights im Anwaltsleben findet er täglich. „Es sind die kleinen oder großen Erfolge, aber auch die tägliche Erfahrung, die in unserem Beruf anhand von spannenden Causen täglich neues Lernen bedeutet. Besonders begeistert mich die Beratung von Start-ups mit spannenden Ideen aber auch die Zusammenarbeit bei großen internationalen Finanzierungs- und Joint Venture Causen, bei denen ich meine Auslandserfahrung ausspielen kann“, meint er dazu. Viele seiner Erwartungen wurden übertroffen und er verzeichnete bisher über 50 Jurisdiktionen. Fast jedes seiner Projekte glänzt durch eine grenzüberschreitende Komponente. Immer dann, wenn es bei Transaktionen „menschelt“, d.h. auch persönliche Erfolge deutlich werden, fühle er sich besonders wohl.

Auf die Frage welche Ziele er noch vor Augen hat, erwidert er sein persönliches berufliches Ziel, Partner in einer der erfolgreichsten Sozietäten Österreichs zu sein, sei erreicht. „Die Begeisterung für unseren Beruf verstärkt auch an andere weitergeben zu können, ist sicherlich ein weiteres Ziel und dass dabei der private Bereich nicht verloren geht, dafür sorgen mein privates Umfeld und meine Partner bei fwp. Zusammen stellen wir bei fwp sicher, dass das Privatleben trotz eines sehr anspruchsvollen Berufsumfelds nicht zu kurz kommt“, so Kranebitter.

"ich möchte die Begeisterung für unseren Beruf verstärkt auch an andere weitergeben.", so Florian Kranebitter

„Ich möchte die Begeisterung für unseren Beruf verstärkt auch an andere weitergeben.“, so Florian Kranebitter

Klar sieht er die zunehmende Globalisierung der Rechtberatung und den hier generell noch enormen Aufholbedarf. Die persönliche Beratung und die Persönlichkeit hinter der Beratung wird für ihn dennoch einen zunehmend gewichtigeren Stellenwert haben. Die Kompetenz von Anwälten als Manager von Projekten und Koordinatoren mehrerer Berater habe bereits heute einen großen Stellenwert und er ist überzeugt, der Anwalt kann noch mehr ins Zentrum dieser Aufgaben rücken.

Für das Berufsleben sieht er wesentliche Erfolgsfaktoren darin, Sektoren Know-how zu entwickeln und somit das Business der Mandanten zu verstehen. Für die Ausbildung zukünftiger Anwälte empfiehlt er, auch Erfahrung im Ausland zu sammeln und damit die für unseren Beruf so wichtige Internationalität und Offenheit für andere Kulturen zu entwickeln. Nicht nur juristische Expertise, sondern auch soziale Kompetenz sei entscheidend.

Privat hat er gelernt abzuschalten und findet Entspannung in der Natur, als begeisterter Wanderer und Bergsteiger.  Vor allem in den Bergen sucht und findet er Kraft und Energie für die täglichen Herausforderungen. Kulturelle Veranstaltungen sind für ihn ein Muss. „Besonders viel Freude macht es mir Zeit mit meiner Familie, insbesondere mit meiner kleinen Tochter, zu verbringen“, meint er abschließend.

Link zu Florian Kranebitter

Foto und Interview: Mag. Walter J. Sieberer