Home » Breaking News » Schönherr berät Amundi Real Estate beim Kauf der beiden Wiener Büroobjekte „Florido Tower“ und „Solaris“

Schönherr berät Amundi Real Estate beim Kauf der beiden Wiener Büroobjekte „Florido Tower“ und „Solaris“

Peter Madl

Peter Madl

Schönherr hat die französische Amundi Real Estate beim Kauf der beiden Büroobjekte „Florido Tower“ und „Solaris“ in Wien beraten.

Die beiden Immobilien sind Teil des 1-Milliarde-Euro-Portfolio-Deals „Aqua“, der insgesamt 17 Büroobjekte mit rund 278.000 m² Mietfläche in sechs westeuropäischen Ländern umfasst. Verkäufer ist die deutsche Union Investment Real Estate GmbH. Mit dem Kauf der beiden Wiener Immobilien wurde der Deal, welcher als eine der größten Portfoliotransaktionen des letzten Jahres gilt, nun abgeschlossen.

Der 31-stöckige Florido Tower, der im Jahr 2001 erbaut wurde, umfasst 36.000 m² Nutzfläche und zählt mit 113 Metern zu den höchsten Gebäuden Wiens. Das Objekt Solaris (Fertigstellung: 2009), das auf einer Fläche von 9.000 m² Büros und Laboreinrichtungen beinhaltet, ist ein wichtiger Bestandteil des Standorts Neu Marx.

Amundi Real Estate ist die Immobilienmanagementplattform der Amundi Gruppe, einem der größten europäischen Asset Managern mit einem verwalteten Vermögen in Höhe von EUR 954 Milliarden. Die Amundi Real Estate ist spezialisiert auf die Entwicklung, Strukturierung und Verwaltung von Immobilienfonds für Privatanleger, Privatbanken und deren Vertriebspartner, institutionelle Anleger, Großunternehmen und Immobilien-Experten.

Als Lead Counsel für den Aqua-Deal auf Seiten von Amundi Real Estate fungierte die internationale Rechtsanwaltskanzlei Herbert Smith Freehills. Schönherr beriet Amundi Real Estate hinsichtlich aller österreichischen Rechtsfragen.

Das Schönherr Team setzte sich unter der Federführung von Peter Madl (Partner; Real Estate) aus Constantin Benes (Rechtsanwalt; Real Estate), Sandra Seldte (Associate; Real Estate) und Stefanie Stegbauer (Counsel; EU & Competition) zusammen.

www.schoenherr.eu

Foto: Schönherr