CMS berät A&N Media Limited

164
Radivoje Petrikic
Radivoje Petrikic

A&N Media Limited, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Daily Mail und General Trust Plc, wurde bei ihrem strategischen Ausstieg aus den führenden Online-Portalen für Stellenangebote und Fahrzeuge, die sie in sechs Ländern in Mittel- und Osteuropa betrieb, von CMS rechtlich beraten.

Der Gesamtwert der Transaktionen betrug EUR 44 Mio. auf Basis des Unternehmenswertes. Der Verkauf fand im Rahmen von durch den Verkäufer initiierten Ausschreibungen statt, im Zuge derer die Vermögenswerte in drei separaten Auktionsverfahren an drei unterschiedliche Investoren verkauft wurden. Der Deal umfasste unter anderem die Restrukturierung auf Verkäuferseite im Vorfeld der Vertragsunterzeichnungen, vorbereitende Finanzmaßnahmen und die Strukturierung der drei einzelnen Transaktionen.

Insgesamt sieben CMS Offices, darunter vier Niederlassungen von CMS Reich-Rohrwig Hainz, sorgten für eine nahtlose und länderübergreifende Beratung in mehreren Rechtsordnungen: Bosnien-Herzegowina, Großbritannien, Kroatien, Serbien, die Slowakei, die Tschechische Republik und Ungarn.

Radivoje Petrikic, CEE-Koordinator von CMS Reich-Rohrwig Hainz, freut sich über das länderübergreifende Mandat: „Dank unserer europaweiten Präsenz waren wir die besten Berater für A&N Media Limited und es freut mich sehr, dass wir unseren Mandanten im Zuge dieser viel beachteten und anspruchsvollen Transaktionen erfolgreich beraten konnten„.

Graham Brown, Director of Corporate Development bei A&N Media, dazu: „Dieses Projekt war komplex und betraf mehrere Rechtssysteme, verschiedene Prozesse mussten parallel und unter hohem Zeitdruck abgewickelt werden. Wir waren mit dem effizienten und umfassenden Service von CMS über mehrere Jurisdiktionen und Fachgebiete hinweg äußerst zufrieden.“

Das Beratungsteam unter der Leitung von CMS Budapest Partnerin Anikó Kircsi bestand aus über 20 Rechtsexperten in sieben CMS Offices; weitere wichtige Teammitglieder waren namentlich Éva Talmácsi, Zoltán Poronyi, Dóra Czeglédi, Ahmad Khokher, Marija Tesic, Andrea Zubovic-Devedzic, Hrvoje Bardek, Matija Osrecak, Tana Skalova, Petra Starkova sowie Ivana Fara.

Die Transaktionen im Detail

Im Verlauf der ersten Transaktion, die Ende Oktober 2012 abgeschlossen wurde, erwarb Schibsted Classified Media 50 % der Anteile an Használtautó Ltd., dem Betreiber des führenden ungarischen Kleinanzeigen-Webportals für Autos, in dessen Datenbank über 80 % aller Kraftfahrzeuge des Landes erfasst sind.

Die zweite Transaktion wurde im November 2012 abgeschlossen und beinhaltete die Übertragung von sämtlichen Anteilen an den führenden Job-Webportalen in der Slowakei, der Tschechischen Republik und Kroatien sowie den Verkauf von Minderheitsbeteiligungen an Job-Webportalen auf dem serbischen und bosnischen Markt an Alma Media.

Die im Jänner 2013 abgeschlossene dritte Transaktion umfasste den Verkauf der kontrollierenden Beteiligung am ungarischen Druckereigeschäft der Lapcom Ltd., zu deren Angebot zwei auflagenstarke ungarische Tageszeitungen (Kisalföld und Délmagyarország), zahlreiche Werbepublikationen und Druckdienstleistungen zählen, an die Elliott-Gruppe.

www.cms-rrh.com

Foto: beigestellt

Flower