DLA PIPER ernennt drei neue Counsel in Wien

255
Michaela Wernitznigg-Kittel, Veronika Appl und Stefan Panic
Michaela Wernitznigg-Kittel, Veronika Appl und Stefan Panic

DLA Piper freut sich, die Beförderung von drei Senior Associates zum Counsel (Senior Lead Lawyer) bekannt zu geben. Mit Mag. Michaela Wernitznig-Kittel, Dr. Veronika Appl, LL.M. und Mag. Stefan Panic werden insbesondere die Praxisgruppen Corporate und IPT verstärkt.

David Dr. David Christian Bauer, Managing Partner des Wiener DLA Piper Büros: "Wir freuen uns sehr, dass wir erneut drei herausragende Anwälte unserer Kanzlei zum Counsel (Senior Lead Lawyer) ernennen dürfen und diese ihre umfassenden Fachkenntnisse in unser Beratungsangebot einbringen. Die Förderung der „Next Generation“ ist uns gerade auch in unsicheren Zeiten besonders wichtig, um zum Wohle unserer Mandanten stets bestmöglich aufgestellt zu sein."Bauer, Country Managing Partner bei DLA Piper
Dr. David Christian Bauer, Managing Partner des Wiener DLA Piper Büros: „Wir freuen uns sehr, dass wir erneut drei herausragende Anwälte unserer Kanzlei zum Counsel (Senior Lead Lawyer) ernennen dürfen und diese ihre umfassenden Fachkenntnisse in unser Beratungsangebot einbringen. Die Förderung der „Next Generation“ ist uns gerade auch in unsicheren Zeiten besonders wichtig, um zum Wohle unserer Mandanten stets bestmöglich aufgestellt zu sein.“

Mag. Michaela Wernitznig-Kittel (Corporate/39 Jahre) verfügt über langjährige Erfahrung als Wirtschaftsanwältin. Sie ist auf M&A, Gesellschafts- und Unternehmensrecht spezialisiert. Sie berät nationale und internationale Unternehmen sowie Private Clients umfassend bei M&A-Transaktionen – einschließlich Private Equity –, gesellschaftsrechtlichen Restrukturierungen, Corporate Litigation und in unternehmensrechtlichen Belangen. Ihr Fokus liegt auf den Sektoren Tourismus und Manufacturing. Sie ist Autorin mehrerer Publikationen im Gesellschaftsrecht.

Dr. Veronika Appl, LL.M. (IPT/36 Jahre) ist eine erfahrene Wirtschaftsrechtsanwältin mit Schwerpunkt in den Bereichen Geistiges Eigentum (Marken-, Muster- und Urheberrecht), Unlauterer Wettbewerb und Lebensmittelrecht. Sie berät laufend sowohl bei sämtlichen rechtlichen Aspekten der Corporate Identity und Werbemaßnahmen als auch bei (internationalen) Vertragsgestaltungen. Einen weiteren Beratungsschwerpunkt setzt sie im Bereich Life Sciences mit Fokus auf medizinische Forschung und Entwicklung sowie Medizinprodukte. Ihre langjährige Praxiserfahrung fließt auch in ihre Prozessführung ein, in dessen Rahmen sie Mandanten vor nationalen Gerichten sowie nationalen und internationalen Patentämtern vertritt. Sie ist als Lektorin an der Universität Wien und der FH Wien der WKW tätig sowie Autorin facheinschlägiger Publikationen und Vortragende bei internationalen Tagungen.

Mag. Stefan Panic (IPT/34 Jahre) berät Mandanten in allen Belangen des Immaterialgüterrechts, einschließlich Datenschutz, Marken, Muster, Patente und Urheberrecht, des Technologierechts, sowie zu Rechtsfragen in Zusammenhang mit Blockchain-Technologien und Cyber-Security. Die Schwerpunkte seiner Beratungstätigkeit liegen im Datenschutzrecht sowie IT-Recht. In diesen Bereichen weist er eine zehnjährige Beratungstätigkeit für eine große Anzahl von österreichischen und internationalen Mandanten sowie diverse Publikationen vor.

www.dlapiper.com
Foto: beigestellt

Flower