DLA Piper: Neues Handbuch zur gerichtlichen Online Versteigerung

239

Gerichtlich gepfändete Gegenstände sollen zukünftig auch im Internet versteigert werden. MMag. Sabine Fehringer, Partnerin bei der internationalen Anwaltskanzlei DLA Piper Weiss-Tessbach, hat zu diesem Thema gemeinsam mit weiteren Autoren ihr neues Buch „Die Gerichtliche Online-Versteigerung“ veröffentlicht.

Da die bisherigen Möglichkeiten der gerichtlichen öffentlichen Versteigerung, wie etwa Versteigerung in einer gerichtlichen Auktionshalle, an Ort und Stelle oder in einem gerichtlichen Versteigerungshaus, oft nicht den gewünschten Erlös brachten, mussten neue Wege beschritten werden: Seit einigen Jahren ermöglicht es die Exekutionsordnung, dass gerichtlich gepfändete Gegenstände auch über Online-Plattformen im Internet angeboten werden können. IT-Rechtsexpertin Sabine Fehringer nimmt gemeinsam mit zwei weiteren Autoren in ihrem jüngst erschienen Buch die rechtlichen Grundlagen der gerichtlichen Online- Auktion unter die Lupe und erläutert Details zu Vertragsabschluss, zwingenden konsumentenschutzrechtlichen und E-Commerce-rechtlichen Bestimmungen, Haftungs- und Gewährleistungs- und Rücktrittsrechten unter Berücksichtigung der exekutionsrechtlichen Besonderheiten.

„Ziel jeder gerichtlichen Versteigerung ist es, einerseits dem Gläubiger zum größtmöglichen Erlös zu verhelfen und andererseits der verpflichteten Partei die größtmögliche Entschuldung zukommen zu lassen. Die Online-Versteigerung verspricht durch den erhöhten Wettbewerb um den Zuschlag wesentlich bessere Erlöse zu erzielen, als dies bisher mit herkömmlichen Verwertungsarten erreicht wurde“, so Fehringer.

Das Buch „Gerichtliche Online-Versteigerungen“ ist im Lexis Nexis Verlag erschienen und wird am Donnerstag, den 11. Oktober um 19.00 Uhr an der Wirtschaftsuniversität Wien, UZA I (Hauptgebäude) – Hörsaal 2.28 (Kern C / 2. Stock), Augasse 2-6, 1090 Wien im Rahmen von Vorträgen von Robert Gleixner, OLG Wien, MMag. Sabine Fehringer, DLA Piper, Mag. Veronika Seitweger, TPA Horwath und LStA Dr. Franz Mohr, BMJ präsentiert.

www.dlapiper.com/austria

Foto: beigestellt

Flower