DLA Piper Weiss-Tessbach berät bei Stiefelkönig Transaktionen

992

DLA Piper Weiss-Tessbach hat den Verkauf von 19 Geox-Filialen und von 35 DELKA-Filialen rechtlich begleitet.

Mag. Andreas Schwaighofer hat Stiefelkönig beim soeben abgeschlossenen Verkauf von 35 Filialen der Vertriebslinie DELKA an Salamander Austria beraten. Das Closing des DELKA Verkaufs wird noch im Frühjahr 2011 erwartet. Bereits kurz vorher haben darüber hinaus MMag. Birgit Harasser und Mag. Andreas Schwaighofer, auf Immobilienrecht spezialisierte Partner bei DLA Piper Weiss-Tessbach in Wien, als Transaktionsanwälte Stiefelkönig und Geox beim kürzlich erfolgten Verkauf von 19 österreichischen Geox-Filialen an den gleichnamigen italienischen Schuhproduzenten unterstützt. In Österreich wurden die Geox-Filialen bisher mittels Franchisevertrag von der Bawag-Tochter Stiefelkönig geführt.

Stiefelkönig Schuhhandelsgesellschaft m.b.H. ist ein 1919 in Graz gegründetes österreichisches Schuhhandelshaus, das vor den Transaktionen die Nummer 3 am österreichischen Schuhmarkt mit über 120 Standorten in 4 Ländern war. Geox S.p.A. ist ein börsenotiertes italienisches Modeunternehmen mit Sitz in Montebelluna (Provinz Treviso) und betreibt weltweit mehr als 1000 Geschäfte. Salamander Österreich ist ein Tochterunternehmen der deutschen ara AG und betreibt in Österreich über 30 Filialen und ca. 170 Filialen in europäischen Ländern.

Die erfolgreiche rechtliche Begleitung bei diesen strategisch wichtigen Transaktionen ist für unsere Immobilienrechtspraxis ein großer Erfolg„, sagt Birgit Harasser.

Andreas Schwaighofer ergänzt: „Letztendlich gingen die Vertragsverhandlungen in beiden Transaktionen rasch über die Bühne, obwohl die rechtlichen Fragen teilweise äußerst komplex waren. In beiden Mandaten war unsere Expertise ebenso gefragt wie eine effiziente Abwicklung„.

www.dlapiper.com/austria

Foto: beigestellt

Flower