DLA Piper zum siebten Mal in Folge an der Spitze der globalen M&A Rankings

65
Christoph Mager

Bei den diesjährigen Rankings des renommierten M&A Branchendienstes Mergermarket wurde DLA Piper mit über 470 Deals zum siebten Mal in Folge zum „Global M&A Leader“ nach Deal-Anzahl gekürt.

Auch einzeln betrachtet führt die internationale Anwaltskanzlei in Europa und UK das Ranking der M&A Kanzleien an. In den USA findet sich DLA Piper an beachtlicher vierter Stelle. Neben den Top-Rankings in den geografischen Kategorien steht DLA Piper auch in den sektorspezifischen Kategorien bei Deals in den Bereichen „Pharma, Medical and Biotech“, „TMT“ (Technologie, Medien and Telekommunikation) und „Consumer“ an der Spitze.

„Ich freue mich über das sehr starke Ergebnis von DLA Piper beim diesjährigen Mergermarket Ranking. Diese Ergebnisse untermauern eindrucksvoll, warum Mergermarket unsere Kanzlei DLA Piper im Dezember 2016 auch zum Mid-Market Legal Advisor of the Year gekürt hat und spricht klar für unsere herausragende Expertise am M&A Markt“, sagt Dr. Christoph Mager, Partner und Leiter der Corporate Gruppe im Wiener Büro von DLA Piper.

Unter den Deal-Highlights von DLA Piper im Jahr 2016 finden sich unter anderem:

  • Beratung von CVC Capital Partners beim Verkauf von Quironsalud an Fresenius SE um EUR 5,76 Milliarden.
  • Beratung von Ardagh beim Erwerb von 22 Produktionsstandorten in Europa, Brasilien und den USA von Ball Corporation und Rexam um USD 3,42 Milliarden.
  • Beratung von Lone Star Funds beim Erwerb der zuvor in Staatsbesitz stehenden niederländischen Bank Propertize BV um EUR 3,3 Milliarden.
  • Beratung von Adler Real Estate AG beim Verkauf ihres Anteils an der österreichischen conwert Immobilien Invest SE an Vonovia SE um EUR 460 Millionen.

www.dlapiper.com

Foto: beigestellt

Flower