FPLP beraten führenden US – Chiphersteller Qualcomm Inc.

242

Peter Polak, Constantin Kletzer und Karina Hellbert von der Wiener Kanzlei Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte (FPLP) haben den weltweit agierenden führenden US Chiphersteller Qualcomm Inc. erfolgreich bei der Gründung seines ersten Forschungszentrums in Europa beraten.

Die in San Diego Kalifornien beheimatete Qualcomm Inc. begründet Ihr europäisches Forschungszentrum mit dem Erwerb modernster Technologie von einem österreichischen Forschungsteam. Diese Augmented Reality Technologie reichert wahrgenommene Realität auf mobilen Endgeräten mit digitalen Informationen an und wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität (TU) Graz entwickelt. Sie hat größtes Potential auf dem Spielemarkt und im Marketing. Im neu gegründeten Austria Research Center wird Qualcomm langfristig signifikant in österreichische Forschung und Entwicklung dieser Technologie weiterinvestieren und gibt damit auch ein Bekenntnis zum Forschungsstandort Österreich ab.

Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte haben in kurzer Zeit den gesamten Deal inkl. aller gesellschafts-, immaterialgüterrechtlichen und förderungsrechtlichen Aspekte für Qualcomm Inc. abgewickelt. „Diese aussergewöhnliche Transaktion hat hohe Anforderungen an eine ereichsübergreifende Beratung gestellt; die ausgewiesene Expertise unserer Kanzlei in komplexen deal Strukturierungen und unser Know How im High Tech und Immaterialgüterrechtsbereich sowie auch in universitärem Umfeld waren der Grund für das Mandat und haben uns ermöglicht, dieses in minimaler Zeit effizient abzuwickeln. Wir freuen uns, dass wir Qualcomm Inc. bei diesem entscheidenden Schritt unterstützen durften.“ sagen Peter Polak, Constantin Kletzer und Karina Hellbert, die federführenden FPLP-Partner bei diesem Deal.

Foto: Beigestellt FPLP / Montage

www.fplp.at

Flower