Freshfields berät internationales Bankenkonsortium

199
Stephan Pachinger
Stephan Pachinger

Freshfields berät internationales Bankenkonsortium beim erfolgreichen Rückkauf von nachrangigen, in 2013 und 2015 ausgegeben Anleihen und der erfolgreichen Platzierung einer grünen 375.000.000 Euro nachrangigen Anleihe der UNIQA Insurance Group AG.

Freshfields Bruckhaus Deringer hat das internationale Bankenkonsortium bestehend aus der J.P. Morgan AG und der Raiffeisen Bank International AG beim erfolgreichen Rückkauf zweier nachrangiger (Tier 2), in 2013 und 2015 ausgegebenen Anleihen in einem Gesamtnennbetrag von 375.000.000 Euro und der erfolgreichen Emission einer neuen nachrangigen Anleihe im selben Nennbetrag wie Anleihen zurückgekauft wurden der UNIQA Insurance Group AG, einem marktführenden österreichischen Versicherungsunternehmen, beraten.

Der Rückkauf umfasste die von der UNIQA Insurance Group AG 2013 ausgebeben 350.000.000 Euro nachrangigen Anleihen sowie die 2015 ausgegebenen 500.000.000 Euro nachrangigen Anleihen und fand in einem Gesamtvolumen von 375.000.000 Euro statt. Der Rückkauf war bedingt mit der erfolgreichen Platzierung eines neu ausgegeben regulatorischen Nachranginstruments („Tier-2 Anleihe“) im Volumen von 375.000.000 Euro mit einer Laufzeit von zwanzig Jahren und einer anfänglichen Verzinsung von 2,375 Prozent p.a. bei institutionellen Investoren. Ein Betrag in gleicher Höhe wie der Netto-Emissionserlös aus dem Nachranginstrument wird in Einklang mit den „Green Bond Principles“ für nachhaltige Investitionen verwendet. Die neu ausgegebene Tier-2 Anleihe unterliegt deutschem Recht und notiert am Amtlichen Handel an der Wiener Börse.

Das Freshfields-Team umfasste die Partner Dr. Stephan Pachinger (Federführung, Kapital-marktrecht, Wien), Dr. Christoph Gleske (Kapitalmarktrecht, Frankfurt am Main), Principal Associate Birgit Schulz (Kapitalmarktrecht, Frankfurt am Main) und Associate Benedikt Graf (Kapitalmarktrecht, Wien).

www.freshfields.com

Foto: beigestellt

Flower