Freshfields Bruckhaus Deringer berät die Sberbank beim Kauf der Volksbank International AG.

725

11 Uhr, Wipplingerstrasse 34, Wiener Börse: Herman Gref (Sberbank, am Foto rechts) und Gerald Wenzel (ÖVAG, am Foto links) geben den 585 Millionen € Deal bekannt, die Verträge wurden heute unterschrieben.

Das Freshfields Team um den Projektleiter Dr. Willibald Plesser umfasste unter anderem Dr. Maria Pflügl, Dr. Axel Reidlinger, Dr. Farid Sigari, Dr. Ulrich Tauböck, Dr. Johannes Lutterotti, Dr. Renata Bobkova sowie Dr. Mikhail Loktionov in Moskau.

Diese Akquisition ist ein Meilenstein für Österreich und Osteuropa, engagiert sich doch erstmals in jüngerer Zeit die größte, im Mehrheitseigentum der russischen Zentralbank stehende und sehr erfolgreiche russische Sberbank ganz substantiell in Ländern der EU und auch im ehemaligen Ostblock„, meint Dr. Willibald Plesser anlässlich des heutigen Signings.

Dr. Willibald Plesser
Dr. Willibald Plesser

Gref betonte die angenehme Zusammenarbeit und ein Ergebnis zu beidseitig akzeptablen Bedingungen. Für die Kunden sieht er nur Vorteile und verweist auch auf Investitionen in der Höhe von 2 Mrd USD in die IT Zentralisierung. „Ein starker Aspekt liegt auch auf dem Prinzip der Transparenz und Öffentlichkeit“, so der Chef der Sberbank und ergänzt „Wir wollen in Europa gut vertreten sein und mit dieser neuen Plattform haben wir das nun erreicht. Nächste Ziele sind die Türkei und Polen.

Fotos: Walter J. Sieberer

Flower