Internationales Renommee für DLA Piper-Anwalt David Bauer

501

Der Anwaltskanzlei DLA Piper Weiss-Tessbach wurde vor kurzem eine besondere Ehre zuteil: Dr. David Christian Bauer, Rechtsanwalt und Partner bei DLA Piper in Wien, hat das österreichische Kapitel in der renommierten Publikation „International Banking Law and Regulation“ von Thomson Reuters Westlaw verfasst. Das Journal erscheint in englischer Sprache und gibt einen Einblick in das Bankaufsichtsrecht von 60 Jurisdiktionen.

„Dieser Beitrag zeigt, dass man auch international unsere Qualität und Expertise schätzt. Das ist besonders für uns als weltweit größte Rechtsanwaltskanzlei erfreulich. Es ist eine besondere Ehre, an dieser angesehenen Publikation mitwirken zu können„, sagt David Bauer. Neben Bank- und Kapitalmarktrecht ist der Anwalt auf Gesellschaftsrecht und Corporate Defence sowie Stiftungsrecht spezialisiert und in einer Reihe bekannter Causen tätig.

Top-Experten im Bankenrecht
Das „Journal of International Banking Law and Regulation“ erschien zum ersten Mal im Jahr 1986 und hat sich seither zu der führenden Publikation für internationales Bankenrecht entwickelt. Zudem finden sich darin auch Expertisen zu regulatorischen Maßnahmen. Experten aus aller Welt steuern darin ihr Fachwissen in Form von Artikeln und praktischen Analysen bei. Dadurch identifizieren sie aktuelle Probleme und Missstände und steuern Tipps und Lösungsansätze für die Branche bei.

www.dlapiper.com/austria

Foto: beigestellt

Flower