KWR-Seminar: Aktuelle Fragen des öffentlichen Baurechts

52

Die KWR-Baurechtsexperten Dr. Georg Karasek und Dr. Stefan Lampert informierten am Mittwoch, den 5.4.2017 im Rahmen des KWR-Seminars „Kaltes Baurecht, heiße Ideen – aktuelle Fragen des öffentlichen Baurechts“ über die neuesten Entwicklungen zu befristeter Baulandwidmung, heranrückender Wohnbebauung, des baurechtlichen Geschäftsführers und der Duldungsverpflichtung des Krans im Luftraum.

Insbesondere die befristete Baulandwidmung stellte ein zentrales Thema des Seminars da. Neben einer verfassungsrechtlichen Analyse wurde ein Vergleich zu den beiden benachbarten Bundesländern, Niederösterreich und Burgenland, hergestellt. Auch die heranrückende Wohnbebauung wurde intensiv besprochen und im Lichte der aktuellen Judikatur des Verfassungs- und Verwaltungsgerichtshofes erörtert und diskutiert.

Schließlich wurde auch noch auf die in der Praxis oft auf Widerstand stoßende nachbarschaftliche Duldungsverpflichtung eines Krans im Luftraum eingegangen und die unterschiedlichen zivilrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Standpunkte gegenübergestellt.

Im Anschluss an das Seminar diskutierten die Teilnehmer aus der Bauwirtschaft noch angeregt mit den Vortragenden.
www.kwr.at
Foto:beigestellt