Mario Laimgruber neuer Anwalt bei Haslinger / Nagele

26
Mario Laimgruber

Mit November 2020 verstärkt Mario Laimgruber (32) als Rechtsanwalt das Team Umwelt- und Technikrecht bei der Kanzlei Haslinger / Nagele Rechtsanwälte.

Laimgruber ist seit Oktober 2018 bei Haslinger / Nagele am Standort in Wien tätig, zuvor arbeitete er für verschiedene namhafte Wirtschaftskanzleien. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Umweltrecht (insbesondere UVP-Recht, Wasserrecht, Starkstromwegerecht, Betriebsanlagenrecht, öffentliches Baurecht, Raumordnungsrecht, Naturschutzrecht, Abfallwirtschaftsrecht, Forstrecht, Mineralrohstoffrecht), sowie allgemein in den verschiedensten Belangen des Verwaltungs- und Verfassungsrechts und des Verwaltungsstrafrechts.

Neben der Betreuung bestehender und neuer (UVP-)Großmandate der Kanzlei wickelt Laimgruber schon jetzt eigenständig Mandate in einer Vielzahl seiner Schwerpunktbereiche ab. Außerdem hält er regelmäßig Vorträge und publiziert in Tages- und Fachmedien.

„Für mich zählt das Ergebnis, das ich für meine Mandanten erkämpfen kann. Praxisnahe Lösungen und Durchsetzungsvermögen sind der Schlüssel zum Erfolg. Ich bin dankbar, meine Fähigkeiten in einem so wichtigen und erfüllenden Rechtsgebiet einsetzen zu dürfen“, sagt Laimgruber.

„Mit Mario Laimgruber gewinnen wir nicht nur einen engagierten Anwalt für unser Umwelt- und Technikrechtsteam“, meint Wilhelm Bergthaler, Gründer des Wiener Kanzleistandorts, „sondern einen Kollegen mit echtem Kämpferherz, der für die Sache des Klienten brennt. Was ihn besonders auszeichnet ist, dass er neben seiner juristischen Expertise über ein hohes technisches Verständnis verfügt – und damit auch die ‚Sprache‘ unserer Klienten spricht.“

www.haslinger-nagele.com

Foto: beigestellt

Flower