Neue IP-Spezialistin bei DORDA BRUGGER JORDIS

313

Martina Grama (30) verstärkt ab sofort als Anwältin das renommierte IT/IP-Team von DORDA BRUGGER JORDIS. Sie ist Absolventin der Johannes Kepler Universität in Linz (Mag iur 2007) und auf Urheber- und Medienrecht, Unlauteren Wettbewerb, Markenrecht sowie IT-Recht, insbesondere e-Commerce, spezialisiert. Gleich mehrere internationale Anwaltsreferenzwerke loben ihre Expertise im Urheberrecht, eine seltene Ehrung für eine Juristin in ihrem Alter. So bezeichnet etwa Legal 500 Grama als „extremely accurate and reliable“.

Martina Gramas Werdegang ist beispielhaft für die Möglichkeiten, die DORDA BRUGGER JORDIS hoch talentierten JuristInnen bietet. Die Kanzlei setzt vorrangig auf Innenwachstum und auf umfassende Aus- und Weiterbildung ihrer juristischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Martina Grama sammelte schon während ihres Studiums Berufserfahrung im IT/IP-Team von Axel Anderl, wo sie dann ab Jänner 2008 als Rechtsanwaltsanwärterin arbeitete. Zwischenzeitig entsandte die Kanzlei sie zu eBay Austria, wo sie als Legal Assistant Einblick in IT/IP-Recht und e-Commerce aus der Unternehmensperspektive erhielt.

Die Ernennung von Martina Grama zur Junior Partnerin ist ein deutliches Signal für die Kontinuität und den weiteren Ausbau des von Partner Axel Anderl geleiteten, international anerkannten IT/IP-Desk von DORDA BRUGGER JORDIS. So spart das in internationalen Juristenkreisen renommierte Chambers Europe nicht an Lob für den Desk: „Working with this team is a very satisfying experience. It never fails to deliver“.

Axel Anderl

Axel Anderl: „Die Ernennung von Martina Grama ist für sie persönlich und unseren IT/IP-Desk der nächste logische Schritt: Martina Grama ist eine langjährige Mitarbeiterin und hat sich bereits einen sehr guten Ruf als IT/IP-Spezialistin erarbeitet Unser Desk ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Martina Grama wird daher als Anwältin in meinem Team die Urheber- und Markenrechtsexpertise unserer Kanzlei stärken, aber auch weiterhin unsere technologieaffinen Causen und Mandanten betreuen.“ Axel Anderl selbst wurde heuer vom britischen Rechtsinformationsdienst International Law Office mit dem renommierten „Client Choice Award 2012“ ausgezeichnet und ist in allen einschlägigen Nachschlagewerken in führender Position genannt (Legal500, Chambers Europe, PLC).

www.dbj.at

Foto: Martina Grama, beigestellt

Flower