PHH begleitet CHRISTOF HOLDING AG bei Transaktion

136

Das Wiener Rechtsanwaltsunternehmen PHH konnte erfolgreich die strategisch bedeutende Transaktion des österreichischen Anlagenbauers Christof Group begleiten.

Der namhafte und international agierende Kunde, mit Sitz in Graz, erwarb vor kurzem das Wiener Traditionsunternehmen BEA Electrics von bluO, einem Luxemburger Restrukturierungs-Fonds. BEA Electrics mit Standort Wien-Liesing erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von rd. € 35 Mio. mit 150 Mitarbeitern. PHH verantwortete bei der Transaktion parallel zur Due-Diligence-Prüfung auch die Vertragsgestaltung und -verhandlung.

Einmal mehr hat PHH mit diesem M&A-Projekt für die international tätige Christof Group seine umfassende Kompetenz im Transaktionsgeschäft unter Beweis stellen können, was uns letztlich zu einem gefragten Partner für nationale wie internationale Unternehmen macht.“, so Dr. Stefan Prochaska, Senior-Partner PHH und Vize-Präsident der Wiener Rechtsanwaltskammer. „Die Größe der Kanzlei spielt dabei eine untergeordnete Rolle – entscheidend sind Know how, Flexibilität und kundenorientierte, effiziente Betreuung.“

Die in Familienbesitz befindliche Christof Holding AG hält damit 16 operative Gesellschaften mit weltweit rund 2.200 Mitarbeitern. Ziel dieses wesentlichen Expansionsschritts war, auch im Bereich Anlagenbau und Industrieservice vom neuen Standort in Wien Liesing aus verstärkt im Osten Österreichs und in den angrenzenden Nachbarstaaten zu agieren. Durch den Erwerb der BEA Electrics erhofft sich die Christof Gruppe in Kombination mit der weiteren Konzerntochter, PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH, eine starke Positionierung am nationalen und internationalen Markt.

www.phh.at

Foto: Stefan Prochaska, beigestellt