PHH berät VTB Austria bei Finanzierung des italienischen Luxusressorts „Villa Eden Gardone“ der SIGNA Gruppe

169
PHH Banking & Finance-Expertin Annika Wolf beriet die VTB Bank bei der Refinanzierung eines Luxusressorts am Gardasee in Italien.
PHH Banking & Finance-Expertin Annika Wolf beriet die VTB Bank bei der Refinanzierung eines Luxusressorts am Gardasee in Italien.

PHH Prochaska Havranek Rechtsanwälte hat die VTB Bank (Austria) AG bei der EUR 38,7 Mio. Refinanzierung für die zur SIGNA-Gruppe gehörende Villa Eden Gardone Srl in Gardone (Italien), einem Luxusressort mit einem 5-Sterne-Clubhouse, Landmarkbuilding und sieben Luxusvillen am Gardasee beraten. Das von Annika Wolf geführte Beratungsteam erstellte und verhandelte die österreichisch-rechtliche Finanzierungsdokumentation und koordinierte sowohl Luxemburger als auch italienische Rechtsberater.

„Internationale Projekt- und Immobilienfinanzierungen gehören zu unserer Kernkompetenz. Es freut uns daher, dass wir die VTB auch bei dieser Transaktion begleiten durften“, so Wolfram Huber, Leiter der Praxisgruppe Banking & Finance von PHH. „Das Projekt vereinte Refinanzierung, gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung und Umwandlung in einem. Dies machte die Transaktion besonders spannend“, ergänzt Annika Wolf.

Unterstützt wurde PHH von Gianni, Origoni, Grippo, Cappelli & Partners in Italien und MNKS in Luxemburg. SIGNA wurde von ARNOLD Rechtsanwälte (Österreich), Hager & Partners (Italien) und Arendt & Medernach (Luxemburg) beraten.

Bildtext: PHH Banking & Finance-Expertin Annika Wolf beriet die VTB Bank bei der Refinanzierung eines Luxusressorts am Gardasee in Italien.

www.phh.at

Foto: beigestellt

Flower