RA Michael C. Steiner gründet eigene Kanzlei

1022
Mag. Michael C. Steiner
Mag. Michael C. Steiner

Ab sofort verhilft der renommierte Bankenrechtsexperte mit neuem Marktauftritt juristisch mit präziser und feiner Klinge geschädigten Investoren und Anlegern zu ihrem Recht.

Michael C. Steiner gründete sich neu und wagte 2016 den Sprung in die Selbständigkeit. Die neue Kanzlei setzt auf individuelle Beratung, persönliches Engagement und Prognosesicherheit. Steiner, der bis dato in diversen renommierten Wiener Wirtschaftskanzleien als Partner tätig war, hatte sich vor allem in den letzten 10 Jahren durch viel beachtete, erfolgreiche  Bankenrechtsverfahren einen Namen gemacht.

Nach Abschluss der kombinierten Ausbildung als Jurist und Betriebswirt konnte der gebürtige Oberösterreicher vor Beginn seiner Tätigkeit als Rechtsanwaltsanwärter als Managing Director for Gouvernement and Corporate Finance für die japanische Investmentbank DAIWA Securities Co. Ltd auch die Banken- und Finanzwelt kennenlernen.

RA Mag. Steiner berät unter seinem eigenen Namen ab sofort österreichische und internationale Unternehmen in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Rechtsgebieten Banken-, Anleger- und Stiftungsrecht.

„Für mich war es immer wichtig, meinen Mandanten gegenüber als erfahrener Partner face-toface direkt und wendig auf sehr fokussierte Weise aufzutreten. Mit der neuen Kanzlei habe ich nun auch die Struktur geschaffen, dies im täglichen Beratungsgeschäft zu leben. Ich möchte aber auch verstärkt als Kooperationspartner und externer Spezialist für befreundete Kanzleien im Einzelfall unterstützend agieren“ , so Michael C. Steiner zu seinem neuen Marktauftritt.

Michael C. Steiner steht für Präzision sowie eine ehrgeizige und effektive Vorgehensweise. Er ist bekannt für seinen fairen Stil – auch in schwierigen Verhandlungen.

www.banken-recht.at

Foto: beigestellt

Flower