War, Terrorism and Crisis – doing business in a changing environment

59
Die Vortragenden der Juristengespräche
Die Vortragenden der Juristengespräche

“War, Terrorism and Crisis – doing business in a changing environment”, war das Thema der mittlerweilen 18. Wiener Juristengespräche von bpv Hügel.

Gesprächsgrundlage des traditionellen Symposiums, das heuer am 13.02.2015 stattfand, waren die Auswirkungen von Krieg, Terrorismus und Krisen. „Es handelt sich nicht nur um aktuelle Probleme – sie haben auch Auswirkungen auf Unternehmen, die nicht in den unmittelbar betroffenen Ländern tätig sind“, erläuterte Christian F. Schneider (Partner bei bpv Hügel Wien) die Themenwahl.

Themen der Vorträge waren EU-Sanktionen, ihre Auswirkungen auf Verträge und Transaktionen und wie man sich gegen die Aufnahme in Sanktionslisten zur Wehr setzen kann, die Reformbestrebungen in der Ukraine, arbeitsrechtliche Fragen der Entsendung von Mitarbeitern in Krisen-regionen sowie das Thema Investitionsschutz und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit. Schließlich war den Gefahren von Cyberwar und Cyberterrorismus ein eigenes Panel gewidmet, wobei der Ablauf einer Cyberattacke simuliert wurde.

Wie jedes Jahr wurde das Symposium von einem gesellschaftlichen Rahmenprogramm begleitet. Höhepunkt war auch diesmal der Besuch des Wiener Juristenballs, auf den sich die Teilnehmer bei einem Sektempfang im Ephesos-Museum in der Wiener Hofburg einstimmen konnten. An den Veranstaltungen im Rahmen der 18. Wiener Juristengespräche nahmen jeweils bis zu 80 Personen teil.

www.bpv-huegel.com

Foto: beigestellt