Wolf Theiss berät Amundi beim Erwerb von Pioneer Investments

97
Richard Clegg

Amundi kauft Pioneer für 3,55 Mrd Euro von der Unicredit. Wolf Theiss hat die Transaktion für Amundi und Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP in Zentral- und Osteuropa betreut.

Wolf Theiss betreut Amundi bei regulatorischen Themenstellungen und bei der rechtlichen Due Diligence in Bezug auf die Aktivitäten von Pioneer in Bulgarien, Ungarn, Rumänien und der Slowakei.

„Wolf Theiss hat diese Transaktion aufgrund seiner Expertise in Zentral- und Osteuropa mit rechtlichem und strategischem Know-How maßgeblich begleitet“, erklärt Richard Clegg, Partner, Wolf Theiss Bulgarien. „Wir sind sehr stolz, Amundi gemeinsam mit Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LPP bei der Umsetzung dieser Transaktion in rechtlicher Hinsicht zu begleiten“.

Neben Richard Clegg (Bulgarien) haben Ileana Glodeanu (Rumänien), Melinda Pelikan (Ungarn) und Lubos Frolkovic (Slowakei) die Federführung innegehabt.

Die Transaktion gilt auf dem europäischen Finanzmarkt als Referenzprojekt, mit dem sich Amundi als einer der führenden Asset Manager in Europa positioniert.

Pioneer Investments ist eine globale Kapitalanlagengesellschaft mit 2000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 28 Ländern weltweit. Mit einem weltweit verwalteten Vermögen von über 1000 Mrd. Euro zählt Amundi zu den führenden europäischen Asset Managern. Amundi ist in den wichtigsten Investmentmärkten präsent und bietet seinen Kunden eine umfassende Produktpalette aller Anlageklassen in den wichtigsten Hauptwährungen. Amundi zeichnet sich durch Produktperformance und Transparenz, die Qualität der Kundenbeziehungen, die auf einem langfristigen Beratungsansatz aufbauen, Effizienz und Engagement ihrer Organisation in der Kundenbetreuung sowie einem Commitment zur nachhaltigen Entwicklung und sozialer Verantwortung in ihren Investmentstrategien aus.

www.wolftheiss.com

Foto: beigestellt

Flower