Workshop für Spezialisten aus dem Pharma-Bereich bei Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte

202

„Anti-Korruptions-Bestimmungen im Pharma-Bereich. – Wie Ihre Zuwendungen straffrei bleiben!“: Unter diesem Motto lieferten DDr. Karina Hellbert, Leiterin des Bereichs Life Sciences bei Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte und Dr. Johanna Fitz, Partnerin der Eblinger & Partner Personal- und Managementberatungs GmbH  bei einem Workshop der besonderen Art  eine  Gebrauchsanweisung zum Schutz des Unternehmens vor dem Staatsanwalt.

Eine der führenden Kanzleien Österreichs im Pharma-Bereich, Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte, ließ –gemeinsam mit Eblinger & Partner Personal- und Managementberatungs GmbH –   bei einem praxisnahen Workshop zum Thema Anti-Korruptionsbestimmungen keine Frage unbeantwortet und forderte die Teilnehmer mit zahlreichen Fallbeispielen aus der alltäglichen Praxis von Pharma-Referenten, Ärzten & Co.: Zahlreiche Gäste kamen in die Räumlichkeiten der Kanzlei, um die Ausführungen und Praxiserfahrungen der beiden Expertinnen zu Fragen wie „Hilfe! – Ist mein Gegenüber ein Amtsträger oder nicht?“ oder „ Wann besteche ich, wann leiste ich Beihilfe zum Amtsmissbrauch?“ zu hören und anhand von Sachverhaltsbeispielen auch eigene Lösungsvorschläge auszuarbeiten.

„Mit dem Anti-Korruptions-Workshop haben wir eine impulsgebende Vortragsreihe für ein ausgewähltes Publikum ins Leben gerufen“, freut sich Karina Hellbert, Rechtsanwältin bei Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte und Leiterin des Bereichs Life Science.“ „Wie wichtig die Kenntnis von Anti-Korruptions-Bestimmungen auch für Nicht-Juristen im Pharma-Bereich ist, wird oft erst durch praxisnahe Beispiele deutlich.“ Durch die zahlreiche Teilnahme diverser hochranginger Vertreter der Pharma-Branche, sowie hitzige Diskussionen der Teilnehmer bei der Lösung der Sachverhaltsbeispiele wurde dies bestätigt.

Foto: DDr. Karina Hellbert, Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte ; Dr. Johanna Fitz, Eblinger & Partner

www.fplp.at

Flower