Closing der OBI/bauMax-Transaktion von Wolf Theiss begleitet

113
Horst Ebhardt
Horst Ebhardt

OBI übernahm per 31.10.2015 im Rahmen einer Vielzahl von Asset Deal Transaktionen den Betrieb von 67 bauMax – Märkten in Österreich, Tschechien, der Slowakei und in Slowenien. Damit werden 2.700 bauMax-Mitarbeiter von OBI übernommen.

Die von OBI angemieteten Immobilien in der Slowakei und Slowenien wurden von Supernova erworben. Die im Zuge der Transaktion von OBI in Österreich langfristig angemieteten Immobilien werden voraussichtlich noch vor Weihnachten ebenfalls an Supernova übertragen werden.
Wolf Theiss hat OBI über die letzten 12 Monate hinweg bei allen rechtlichen Themenstellungen der Transaktion und bei deren Strukturierung in Österreich, der Slowakei, Tschechien und Slowenien beraten. Dies umfasst auch die Einholung der kartellbehördlichen Genehmigungen bei der Kommission der Europäischen Gemeinschaften für die Standorte in Tschechien, der Slowakei und Slowenien sowie bei den Österreichischen Wettbewerbsbehörden.

Wir freuen uns sehr, dass wir OBI bei diesem großen Expansionsschritt als Anwälte begleiten konnten. Der Erwerb eines großen Teils von bauMax ist eine der technisch komplexesten und größten Distressed M&A Transaktionen in Österreich und Zentraleuropa“ meint Horst Ebhardt, der bei Wolf Theiss gemeinsam mit einem multinationalen Juristenteam den Erwerb für OBI koordiniert hat.

www.wolftheiss.com

Foto: beigestellt

Flower