DLA Piper an der Spitze bei globalen M&A Rankings

80

Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper wurde auch heuer wieder von der M&A Informationsplattform mergermarket als Nummer 1 unter den Wirtschaftskanzleien nach Anzahl betreuter M&A Transaktionen gereiht. Die Sozietät hat 2011 sowohl global als auch in Großbritannien die meisten Transaktionen begleitet. In Europa konnte sie sich von Platz 4 auf Platz 2 verbessern.

Die Top-Rankings bei allen drei großen Bewertungs-Agenturen – neben mergermarket führen auch Thomson Reuters und Bloomberg unsere Kanzlei ganz vorne – zeigen unsere weltweite Stärke in Schlüsselmärkten wie Europa, Großbritannien, den USA und China„, sagt Dr. Christoph Mager, Partner und Leiter der Corporate Gruppe bei DLA Piper Weiss-Tessbach. „Gerade in Zeiten sehr volatiler Kapitalmärkte sprechen solche Resultate für die enorme Reichweite und für die ausgezeichnete qualitative Performance unserer Kanzlei.

Unter den 347 Transaktionen mit einem Wert von insgesamt fast 58 Milliarden US$ waren unter anderem die Beratung des spanischen Finanzdienstleisters Banco Santander bei der 4,2 Milliarden Euro Akquisition der polnischen Bank Zachodni WBK , die Co-Beratung des amerikanischen Mobilfunk-Riesen QUALCOMM Incorporated bei der 3,1 Milliarden Euro Akquisition von Atheros Communications und die Beratung der türkischen Getränke-Firma Anadolu Group bei ihrer 1,9 Milliarden GB£ schweren strategischen Allianz mit SAB Miller plc in der Türkei, Russland, Zentralasien, CIS und dem Nahen Osten.

Foto: Dr. Christoph Mager, beigestellt
www.dlapiper.com/austria

Flower