DLA Piper rekrutiert Nachwuchs-Talente an US Eliteuniversitäten

165

DAL Piper Dr Phillip DubskyBereits zum 9. Mal war die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper Weiss-Tessbach Ende Jänner bei der „Job Fair“ in New York vertreten. Die alljährlich von US Elite-Law-Schools organisierten Jobmessen sollen renommierte Anwaltskanzleien in Kontakt mit den Besten der Besten unter den Nachwuchsjuristen bringen. Mehr als 90 Studenten aus ganz Europa besuchten den Empfang im New Yorker Büro der Sozietät.

Es ist kein Geheimnis, dass ambitionierte High-Potentials oft den Weg ins internationale Ausland suchen bevor sie bei einer heimischen Kanzlei ihre Anwaltslaufbahn starten. US Elite-Universitäten wie Harvard, Yale oder die Law Schools der Columbia und New York University nutzen dies und organisieren regelmäßig Interviewmöglichkeiten im Rahmen von Karriere-Messen, bei denen Studenten mit renommierten Anwaltskanzleien ins Gespräch kommen können. Zahlreiche Side-Events bieten zusätzlich Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen. So lud das New Yorker DLA Piper Büro Studenten aus Europa zu einem festlichen Empfang, an dem heuer auch Partner aus Deutschland, Russland und Österreich teilnahmen.

Wer als Anwaltskanzlei am Puls der Zeit bleiben will, muss mit dem juristischen Nachwuchs in Kontakt treten. Die New Yorker Job Fair ist eine großartige Gelegenheit, ambitionierte Jung-Juristen kennen zu lernen und ihnen einen Einblick in die Karrieremöglichkeiten bei einer globalen Anwaltskanzlei wie DLA Piper zu geben„, sagt Dr. Phillip Dubsky, Recruiting-Partner bei DLA Piper Weiss-Tessbach.

www.dlapiper.com/austria

Foto: beigestellt

Flower