Schönherr und Vavrovsky Heine Marth beraten Österreichische Volksbanken AG

206
Dieter Heine
Dieter Heine

Schönherr und Vavrovsky Heine Marth beraten Österreichische Volksbanken AG beim Verkauf eines Finanzierungs-Portfolios mit rund 428 Mio. EUR Nominale

Wien, 24. Jänner 2014. Gemeinsam mit Schönherr hat ein Team von Vavrovsky Heine Marth die Österreichische Volksbanken AG beim Verkauf eines Finanzierungs-Portfolios mit einem Nominale von rund 428 Mio. EUR an die CA Immobilien Anlagen AG beraten. Etwa je die Hälfte des Nominales entfällt auf besicherte Immobilienkredite von CA Immo Konzerngesellschaften in Osteuropa bzw. auf unbesicherte Finanzierungen auf Holding-Ebene. Über den Kaufpreis, der unter dem Nominale liegt, wurde Stillschweigen vereinbart.

Dieter Heine leitet verkäuferseitiges Beratungsteam von Vavrovsky Heine Marth

Das Team der neu gegründeten Sozietät Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte stand unter Federführung des Kanzleipartners und Verfahrensrechtsexperten Dieter Heine. “Wir sind sehr stolz, dass wir mit Schönherr diese komplexe Transaktion für unsere Mandantin derart rasch und erfolgreich abgewickelt haben”, so Heine. “Das Projekt hatte einen sehr ambitionierten Zeitplan. Vor allem dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit der Teams haben wir ein derart positives Ergebnis erreicht.”

www.vhm-law.at

Flower