Schönherr berät Valora beim Erwerb von „press & more“

256
Wollmann Hanno und Kusznier Florian
Kusznier Florian und Wollmann Hanno

Schönherr Rechtsanwälte haben den Schweizer Konsumgüterkonzern Valora bei der Übernahme der Mehrheit an K. Schmelzer- J. Bettenhausen GmbH & Co KG beraten.

Schmelzer-Bettenhausen führt an 12 Standorten in Österreich auf Bahnhöfen und am Flughafen Wien unter der Firmenbezeichnung „press & more“ Presse und Reiseliteratur. Zum Sortiment gehören Zeitungen und Zeitschriften, Taschenbücher sowie Bestseller im Bereich Sachbücher und Belletristik. Abgerundet wird das Sortiment durch Artikel im Bereich Food und Non-Food. Bisher gehörte das Unternehmen mehrheitlich dem größten  österreichischen Pressevertriebsunternehmen Morawa. Schmelzer-Bettenhausen erzielte 2010 einen Umsatz von etwas mehr als EUR 12 Mio. und beschäftigt rund 70 Mitarbeiter.

Valora Services Austria GmbH war schon bisher Minderheitsgesellschafter von Schmelzer. Nun übernimmt Valora Schmelzer-Bettenhausen zur Gänze. Der Vollzug der Transaktion hängt noch von der Erfüllung verschiedener Bedingungen, insbesondere der Fusionskontrolle ab.

Die Übernahme von Schmelzer-Bettenhausen stellt für die Valora-Gruppe einen wichtigen Baustein für den weiteren Ausbau der Marktaktivitäten im deutschsprachigen Europa (DA-CH) dar. Von den zugekauften 12 Standorten befinden sich 8 an den größten Bahnhöfen Österreichs. Zwei Standorte befinden sich am Flughafen Wien.

Das Schönherr Team bestand aus den Partnern Florian Kusznier (Corporate/M&A) und Hanno Wollmann (Kartellrecht), den Rechtsanwälten Wendelin Ettmayer und Wolfgang Tichy sowie den Associates Christian Pindeus, Constantin Benes und Lukas Humaj. Die Verkäufer wurden von Rechtsanwalt Dr. Christian Kuhn vertreten.

www.schoenherr.eu

Flower