WOLF THEISS berät bei Investition in einen österreichischen Getriebehersteller durch Fabco Automotive Corporation

352
Dieter Spranz
Dieter Spranz

WOLF THEISS beriet die Fabco Automotive Corporation, eine Beteiligungsgesellschaft der amerikanischen Wynnchurch Capital Gruppe, bei der Investition in GHM Transmission GmbH. Das Unternehmen ist ein österreichischer Produzent von Verteilergetrieben für leichte und schwere Nutzfahrzeuge.

Seit der Übernahme der Fabco Automotive Corporation durch Wynnchurch Capital im Jahr 2011, verfolgt das Unternehmen strategische Zukaufpläne zur Erweiterung seiner Geschäftsbereiche. Im Zuge der Expansionsbestrebungen hat der internationale Getriebeteilehersteller nun auch in die GHM Transmission GmbH, ansässig in Steyr, übernommen. GHM vertreibt seine Produkte nicht nur in Europa, sondern ist auch in Südafrika und Asien tätig.

Ziel der Transaktion war es, Fabcos Expertise im Bereich Design und Konstruktion auszubauen, sowie den Zugang zum europäischen und asiatischen Markt zu ermöglichen. Ebenso erhoffen sich beide Partner durch die Nutzung von Synergien und den Austausch von Know-How Vorteile für ihre Kunden.

Unter der Leitung von Wolf Theiss Partner Dieter Spranz waren an der Transaktion außerdem die Counsel Daniela Wieser und Sandra Müller, sowie Associate Ivo Stitic beteiligt. Spranz kommentiert die erfolgreiche Übernahme: „In der Vorbereitung und Umsetzung der Transaktion wurden bereits die wesentlichen Grundsteine für die Rolle der GHM als bedeutender Teil der Expansionsstrategie Fabcos, insbesondere für die europäischen und asiatischen Märkte, gelegt. Weiterer Fokus liegt auf der Sicherstellung der erfolgreichen Integration der wertvollen Erfahrung des neuen Partners.“

Die Fabco Automotive Corporation ist seit beinahe 100 Jahren im Bereich der Nutzfahrzeuge tätig. Sie produziert unter anderem hochtechnische Spezialgetriebe, Radachsen und Verteilergetriebe für Fahrzeuge, die unter extremen Bedingungen operieren.

www.wolftheiss.com

Foto: beigestellt

Flower