Home » Archives by category » Insolvenz

Insolvenzfalle für Manager

Insolvenzfalle für Manager

Ein Unternehmen haftungsfrei durch eine Krise führen – eine mission impossible für Geschäftsführer? ? Nicht zwangsläuftig, aber der Weg aus dem Risiko ist gespickt mit Haftungsfallen. Redaktion: Der OGH hat in ganz aktuellen Entscheidungen die strenge Haftung von Geschäftsführern bei Insolvenzen nicht nur bestätigt, sondern scheinbar weiter verschärft? Kerstin Weber:…

Neues zur Zahlungsstockung

Neues zur Zahlungsstockung

Nach der Rechtsprechung und Lehre liegt Zahlungsunfähigkeit iSd § 66 IO vor, wenn der Schuldner mangels bereiter Zahlungsmittel nicht in der Lage ist, seine fälligen Schulden zu bezahlen und er sich die erforderlichen Zahlungsmittel voraussichtlich auch nicht alsbald verschaffen kann. Der OGH hat in der Entscheidung v. 19.11.2011, 3 Ob…

Die Sanierungstreuhand als Instrument der außergerichtlichen Unternehmenssanierung

Die Sanierungstreuhand als Instrument der außergerichtlichen Unternehmenssanierung

Gerät ein Unternehmen in wirtschaftliche Schieflage, so werden von den finanzierenden Banken regelmäßig Sanierungsbeiträge zur kurzfristigen Überwindung eines Liquiditätsengpasses gefordert. Das sanierungsbedürftige Unternehmen verfügt in einer derartigen Situation jedoch häufig nicht mehr über ausreichende werthaltige Sicherheiten für einen zusätzlichen Kreditrahmen. Hinzu kommt, dass der Gesellschafter oftmals nicht fähig oder willens…

Symptome einer Unternehmenskrise und geeignete Reaktionsmöglichkeiten

Symptome einer Unternehmenskrise und geeignete Reaktionsmöglichkeiten

Rechnungswesen und Controlling haben Führungsinformationen zu liefern, mit denen Unternehmenskrisen vorausschauend erkannt werden können. Besonders krisenanfällig sind Unternehmen bei Marktveränderungen, starken Wachstumsphasen und Generationswechseln. Dabei sind fehlendes Eigenkapital, zunehmende Absatzprobleme und Managementfehler die konkreten Ursachen. Der Sanierungsbedarf wird zumeist sehr spät erkannt. Oft entwickelt der Unternehmer erst ein Problembewusstsein, wenn…

Insolvenzverschleppung

Insolvenzverschleppung

Im Zuge der viel diskutierten Einführung der GmbH „light“ durch das Gesellschaftsrechts-Änderungsgesetz 2013 soll die Insolvenzordnung mit 1. Juli 2013 derart geändert werden, dass die Pflicht, einen Insolvenzantrag zu stellen, in bestimmten Fällen auch Mehrheitsgesellschafter trifft. Nach der IO ist vom Schuldner bei Vorliegen eines Insolvenzgrundes (Zahlungsunfähigkeit oder insolvenzrechtliche Überschuldung)…

Restrukturierung – andere Gläubiger, andere Sitten

Restrukturierung – andere Gläubiger, andere Sitten

Dr. Friedrich Jergitsch und Dr. Florian Klimscha von Freshfields Bruckhaus Deringer LLP beraten in großen nationalen und internationalen Sanierungs- und Restrukturierungsfällen. Im Interview stellen sich die beiden Spezialisten aktuellen Fragen. Redaktion: Sie beraten sowohl auf Unternehmens- als auch auf Bankenseite. Welche Gläubigergruppen treten hier auf? Klimscha: In Restrukturierungsfällen spielen die…

Erhalt des Bestandobjekts im Insolvenzverfahren

Erhalt des Bestandobjekts im Insolvenzverfahren

Ist der Unternehmer nicht mehr in der Lage, alle seine Verbindlichkeiten zu bezahlen, ist zumeist auch das Bestandverhältnis davon betroffen. Ist wegen Rückständen bei der Bezahlung der Bestandzinse bereits eine Exekution zur Räumung des Geschäftslokals anhängig, ist Feuer am Dach! Wie in dieser Situation die Einleitung eines Insolvenzverfahrens die letzte…

Keine Zahlungsmoral? Aussenstände aktiv managen

Keine Zahlungsmoral? Aussenstände aktiv managen

Im Gespräch mit Rechtsanwalt Mag. Hannes Quester, Rechtsanwalt (links) und Walter Koch, Prokurist der KSV1870 Forderungsmanagement GmbH. Ein momentaner Liquiditätsengpass ist die Ursache Nummer eins, weshalb Unternehmen ihre Rechnungen im täglichen Geschäftsverkehr nicht bezahlen. Dies bestätigen KSV1870 Studien über die Zahlungsmoral von KMU in Österreich! Überschuldung und schlechte Verwaltung sind…

Sanierungsplan und Aufrechnung

Sanierungsplan und Aufrechnung

Insolvenz: In Österreich für Gläubiger keine Besserung in Sicht

Insolvenz: In Österreich für Gläubiger keine Besserung in Sicht

In den Erläuternden Bemerkungen zum Insolvenrechtsänderungsgesetz (IRÄG 2010) hat sich der Gesetzgeber kurz damit auseinandergesetzt, inwiefern es einer Regelung zu Sanierungsbeiträgen durch die Gesellschafter bedarf; etwa durch die in einem Sanierungsplan vorgesehene Umwandlung von Gläubigerforderungen in Anteilsrechte. Der Gesetzgeber verneinte eine solche Notwendigkeit: „Wegen des geringen Bedarfs … sowie im…

Page 1 of 212